Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Glückwunsch an neue DFG-Vizepräsidentin Prof. Dr. Marietta Auer

JLU-Rechtsphilosophin ins Präsidium der größten deutschen Forschungsförderorganisation gewählt

Nr. 102 • 29. Juni 2022
Die Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) gratuliert der Rechtsphilosophin Prof. Dr. Marietta Auer zur Wahl ins Präsidium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Wie die DFG mitteilte, wurde die JLU-Professorin und Direktorin des Max-Planck-Instituts für Rechtsgeschichte und Rechtstheorie in Frankfurt am Main am Mittwoch von der DFG-Mitgliederversammlung zur Vizepräsidentin gewählt. „Ich freue mich sehr über diese Wahl und gratuliere Frau Kollegin Auer herzlich zu ihrem neuen Amt“, sagte JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee.

Die Inhaberin der JLU-Professur für Privatrecht sowie internationale und interdisziplinäre Grundlagen des Rechts studierte Rechtswissenschaften sowie im Anschluss Philosophie und Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. 2003 erwarb sie dort den Titel des Doktors der Rechtswissenschaften und 2012 an der Harvard Law School den des Doctor of Juridical Science. Nach ihrer Habilitation in München wurde sie 2013 Professorin für Bürgerliches Recht und Rechtsphilosophie in Gießen. Von 2016 bis 2021 war Auer Mitglied im Senats- und Bewilligungsausschuss für die Graduiertenkollegs der DFG. Für ihre herausragenden Arbeiten auf dem Gebiet der Rechtstheorie und der Rechtsgeschichte wurde sie 2022 mit dem Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis der DFG ausgezeichnet.

 

 

Presse, Kommunikation und Marketing • Justus-Liebig-Universität Gießen • Telefon: 0641 99-12041

abgelegt unter: Startseite, Forschung