Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Wissenschaftlicher Fahrrad-Spaziergang entlang der Wieseck

 
streIFZüge des Interdisziplinären Forschungszentrums beginnen wieder – Die Wieseck in der Gießener Innenstadt ist Thema am 24. Mai

Nr. 103 • 19. Mai  2009


Auch in diesem Jahr organisieren das Interdisziplinäre Forschungszentrum (IFZ) der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) und die Stadt Gießen wieder drei wissenschaftliche Sonntagsausflüge, die „streIFZüge“. Der erste Sonntagsausflug aus dieser Reihe am 24. Mai 2009 führt an der innerstädtischen Wieseck entlang und beleuchtet verschiedene Facetten der Gießener Lebensader. Dieser streIFZug mit dem Thema „Mehr als ein Fliessgewässer“ ist ein Fahrrad-Spaziergang und dauert drei Stunden. Zum Abschluss ist im Bootshaus an der Lahn noch Gelegenheit zu einem gemeinsamen Gespräch.

Flüsse sind Lebensadern. Gießen wurde an der Wieseck gegründet, dann rückte man den Fluss an die Peripherie. Nun beginnt sich die Stadt wieder zu dem Fluss zu öffnen, in fünf Jahren wird die Wieseck ein integrativer Bestandteil der Landesgartenschau sein. Damit kehrt der Fluss wieder zurück in das Zentrum der Stadt.

Wassermenge und Wasserqualität, Pflanzen am Ufer, Schnecken im Wasser und die historische Entwicklung sind die Facetten, die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der JLU in den Blick nehmen. Aktuelle Baumaßnahmen und die Zukunftspläne für den Bereich der Wieseck werden von der Bürgermeisterin Weigel-Greilich vorgestellt. Einen besonderen Akzent setzt die Künstlergruppe AKKU - Arbeiten mit Alltag.

Die Radler treffen sich um 11 Uhr an der Ringallee-Brücke über die Wieseck. Die Teilnahme ist kostenlos, es ist keine Voranmeldung nötig.

Weitere streIFZüge:

21. Juni 2009, 11 Uhr:
„Landwirtschaft in der Stadt – Agrarwissenschaftliche Forschungsstationen im Stadtgebiet“
Treffpunkt: vor dem Haupteingang Universitätsbibliothek

25. Oktober 2009, 10 Uhr:
„Englischer Landschaftspark im Marburger Land – Schlosspark Rauischholzhausen“
Treffpunkt: Parkplatz oberhalb des Schlosses

  • Termin:

„Mehr als ein Fliessgewässer“: Sonntag, 24. Mai 2009, 11 Uhr
Treffpunkt: an der Ringallee-Brücke über die Wieseck

  • Weitere Informationen:

www.uni-giessen.de/cms/fbz/zentren/ifz/transfer/streifzuege

  • Kontakt:

Dr. Edwin Weber, Interdisziplinäre Forschungszentrum (IFZ), Geschäftsführung
Heinrich-Buff-Ring 26, 35392 Gießen
Telefon: 0641 99-17500