Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Corporate Compliance und Arbeitsrecht

 
Arbeitsrechtliches Praktikerseminar beschäftigt sich mit unternehmerischer Rechts- und Regeltreue

Nr. 106 • 20. Mai 2009

Das Arbeitsrechtliche Praktikerseminar am Fachbereich Rechtswissenschaft der JLU startet  am Donnerstag, 28. Mai 2009, um 17 Uhr mit einer Veranstaltung zum Thema Corporate Compliance und Arbeitsrecht. Unter Compliance versteht man die Selbstverpflichtung von Unternehmen und Führungskräften zur Einhaltung sämtlicher für ein Unternehmen oder dessen Angehörige geltenden Gesetze und sonstigen Regeln, kurz Rechts- oder Regeltreue. Im Kern geht es dabei um die Vermeidung und Bewältigung von Haftungsrisiken von Unternehmen, welche sich teilweise zu einer existenziellen Bedrohung für ein Unternehmen entwickeln können. Gleichermaßen versuchen Unternehmen mit Hilfe von Compliance, Imageschäden abzuwenden und in der Außenwahrnehmung „mit weißer Weste“ dazustehen.

Dabei müssen sich die zur Durchsetzung von Compliance getroffenen Maßnahmen selbst am geltenden Recht und namentlich am Arbeitsrecht messen lassen. Hier stellt sich etwa die aktuelle Frage, ob und in welchem Maße die Mitarbeiter eines Unternehmens vom Arbeitgeber überwacht werden dürfen, ohne dass sie in ihren Persönlichkeitsrechten verletzt werden, und inwieweit der Betriebsrat bei derartigen Maßnahmen ein Mitspracherecht hat. Daneben geht es um die arbeitsrechtliche Implementierung und Durchsetzung von so genannten Ethikregeln, welche die Mitarbeiter unternehmenseinheitlich auf bestimmte Verhaltensvorgaben verpflichten sollen. Auch hier wird der Betriebsrat regelmäßig ein Mitspracherecht einfordern und der Arbeitgeber sich fragen, unter welchen Voraussetzungen er einem Mitarbeiter, der gegen die Ethikregeln verstoßen hat, abmahnen oder kündigen kann.

Referent ist Prof. Dr. Frank Maschmann von der Universität Mannheim. Er ist dort Direktor des Instituts für Unternehmensrecht und Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht. Prof. Maschmann hat vor seiner jetzigen Tätigkeit praktische Berufserfahrungen als Arbeitsrechtler in einem Großunternehmen gesammelt. Er ist einer der bekanntesten Compiliance-Experten und hat selbst schon eine Fachtagung zu dieser Thematik organisiert.

Das Arbeitsrechtliche Praktikerseminar wird am Donnerstag, 2. Juli 2009, um 17 Uhr mit dem Vortrag „Gestaltung von Vergütungsabreden“ des Rechtsanwalts Dr. Mark Lembke fortgesetzt. Die Veranstaltung findet im Hörsaal 1 des Juridicums, Licher Straße 68, statt. Die Veranstaltung ist öffentlich, und die Teilnahme ist kostenlos. Es besteht Gelegenheit zur Diskussion.

  • Termin:

Donnerstag, 28. Mai 2009, um 17 Uhr im Hörsaal 1 des Juridicums, Licher Str. 68, 35394 Gießen

  • Kontakt:

Prof. Dr. Wolf-Dietrich Walker
Professur für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht und Zivilprozessrecht 
Licher Straße 72, 35394 Gießen
Telefon: 0641 99-21240
E-Mail: wolf-dietrich.walker@recht.uni-giessen.de


Herausgegeben von der Pressestelle der Justus-Liebig-Universität, Telefon: 0641 99-12041