Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Arbeiten an der JLU, aber sicher!

 
Universität Gießen vergibt Arbeitssicherheitspreis 2010 – Auszeichnung für die Mitarbeiter feinmechanischen Werkstätten der Chemie

Nr. 107 • 3. Mai 2011


Sicherheit am Arbeitsplatz wird an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) groß geschrieben, deshalb wird nun zum siebten Mal der Arbeitssicherheitspreis verliehen. Ralf Sack, Leiter der feinmechanischen Werkstatt des Instituts für Anorganische und Analytische Chemie, sowie Manfred Schardt, Leiter der feinmechanischen Werkstatt des Instituts für Organische Chemie, und ihre Mitarbeiter werden mit dem Arbeitssicherheitspreis 2010 der JLU ausgezeichnet.

JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee lädt zur feierlichen Preisverleihung am Dienstag, 10. Mai 2011, um 11 Uhr, in den Senatssaal im Uni-Hauptgebäude ein. Die Auszeichnung ist mit 1.000 Euro dotiert und wird gemeinsam mit Wolfgang Rothe von der Unfallkasse Hessen vergeben.

Die Leiter und die Mitarbeiter der feinmechanischen Werkstätten im Fachbereich Biologie und Chemie bekommen den Preis, weil sie der Arbeitssicherheit einen besonders hohen Stellenwert beimessen und es ihnen besonders gut gelungen ist, diese in die Führungsebene und die alltäglichen Betriebsabläufe zu integrieren. Im Hinblick auf die im Neubau Chemie entstehende Neustrukturierung aller feinmechanischen Werkstätten des Bereiches Chemie und die Zusammenlegung mit der feinmechanischen Werkstatt des Instituts für Physikalische Chemie hat auch deren Leiter, Harry Heidt die Bemühungen zur Arbeitsplatzsicherheit tatkräftig unterstützt.

Der Arbeitssicherheitspreis der JLU wird seit 2004 verliehen. Ziel ist es, das besondere Engagement von Vorgesetzten und Mitarbeitern in diesem Bereich zu würdigen. Die Auszeichnung soll dazu anregen, sich im Arbeitsschutz zu engagieren, damit arbeitsbedingte Unfälle und Erkrankungen vermieden werden.

  • Termin:

Dienstag, 10. Mai 2011, 11 Uhr
Senatssaal im JLU-Hauptgebäude, Ludwigstraße 23, 35390 Gießen

  • Kontakt:

Norbert Schäl, Dezernat B – Arbeitssicherheit
Ludwigstraße 34, 35390 Gießen
Telefon: 0641 99-12235

Herausgegeben von der Pressestelle der Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041