Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Semesterabschlusskonzert im Zeichen Richard Wagners

 
Uni-Orchester der JLU lädt am 30. Juni 2013 in die Kongresshalle ein

Wagner, Bruckner und eine Uraufführung - Stadt verlangt erstmals Miete für die Kongresshalle

Nr. 108 • 6. Juni 2013

Die Musikwelt feiert in diesem Jahr den 200. Geburtstag von Richard Wagner – in seinem Semesterabschlusskonzert am 30. Juni 2013 erinnert auch das Universitätsorchester der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) an den bedeutenden (wenn auch wegen seiner politisch-ideologischen Äußerungen umstrittenen) deutschen Komponisten. Neben der 7. Sinfonie von Anton Bruckner, die im Andenken an Wagner entstand, wird das Orchester zum Auftakt Richard Wagners Vorspiel zur Oper „Die Meistersinger von Nürnberg“ spielen. Auch  eine Uraufführung steht mal wieder auf dem Programm: Die „Fantasie für Orchester Sigittarius A*“ des 1987 geborenen jungen Komponisten Sebastian Bothe, der an diesem Abend auch anwesend sein wird. Kontemplative Töne bietet Arvo Päts „Cantus in memory of Benjamin Britten“, das vor der Pause zu Bruckners sakraler Größe überleiten wird. 

JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee und die Gießener Hochschulgesellschaft laden ab 19.30 Uhr zum Konzert in die Gießener Kongresshalle ein. Bereits eine Stunde vorher (ab 18.30 Uhr) werden Studierende des Musikpädagogischen Instituts im Foyer eine Einführung in die Werke anbieten. Der Komponist Sebastian Bothe wird sie dabei unterstützen.

Erstmals in der Geschichte der beliebten Semesterabschlusskonzerte hat sich die Universitätsstadt Gießen nicht bereit erklärt, zur Unterstützung des Laienorchesters die von der Stadthallen GmbH geforderte Miete zu übernehmen. „Diese Entscheidung, die unser Orchester vor finanzielle Schwierigkeiten stellt, hat uns sehr enttäuscht“, sagte der JLU-Präsident. Dies habe er auch der Oberbürgermeisterin mitgeteilt. Da es für die Kongresshalle keine adäquate Alternative in Gießen gibt, ist das Orchester gezwungen, den Eintrittspreis auf 14 Euro (ermäßigt 7 Euro) zu erhöhen. Die Karten sind wie gewohnt bei der Tourist Info am Berliner Platz erhältlich (zzgl. Vorverkaufsgebühr), Restkarten gibt es ab 18 Uhr an der Abendkasse.

  • Termin

Sonntag, 30. Juni 2013, 19.30 Uhr, Kongresshalle Gießen, Berliner Platz (Einführung in die Werke ab 18.30 Uhr)

  • Weitere Informationen

www.uni-giessen.de/orchester

  • Kontakt

Stefan Ottersbach
0179 1096711

Das Universitätsorchester (hier beim Semesterabschlusskonzert im letzten Wintersemester), Foto: JLU-Pressestelle, Franz Möller
Das Universitätsorchester (hier beim Semesterabschlusskonzert im letzten Wintersemester), Foto: JLU-Pressestelle, Franz Möller