Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Chancengleichheit in der Wissenschaft

 
Öffentlicher Vortrag von DFG-Vizepräsident Prof. Ferdi Schüth über die Forschungsorientierten Gleichstellungsstandards der Deutschen Forschungsgemeinschaft am 18. Mai 2011

Nr. 114 • 9. Mai 2011

Im Sommer 2008 hat die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) die Einführung von Forschungsorientierten Gleichstellungsstandards an wissenschaftlichen Hochschulen und anderen Forschungseinrichtungen beschlossen, um ein ausbalanciertes Verhältnis von Frauen und Männern im Wissenschaftsbereich zu erreichen. Das innovative Programm, das seit 2009 als Gleichstellungsinstrument auch an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) implementiert ist, verpflichtet nicht nur die Hochschulleitungen, sondern auch die Fachbereiche und die einzelnen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zur Umsetzung. So ist die Einhaltung der Forschungsorientierten Gleichstellungsstandards eines der für die Entscheidung relevanten Kriterien bei der Bewilligung von Forschungsverbünden, bei denen Mitgliedseinrichtungen Antragsteller sind. Eine umfassende Kenntnis der Gleichstellungsstandards und der möglichen Maßnahmen zu ihrer Umsetzung ist deshalb grundlegende Voraussetzung für eine erfolgreiche Antragsstellung.

Vor diesem Hintergrund freuen sich der Präsident der JLU, Prof. Dr. Joybrato Mukherjee, und die Frauenbeauftragte Marion Oberschelp, dass sie mit der Zusage von Prof. Dr. Ferdi Schüth, Vizepräsident der DFG, den zuständigen Experten zum Thema für einen Vortrag in Gießen gewinnen konnten.

Zum Thema „Chancengleichheit in der Wissenschaft: Die Forschungsorientierten Gleichstellungsstandards der DFG“ referiert Prof. Schüth am Mittwoch, 18. Mai 2011, von 18 bis 20 Uhr in der Aula der Justus-Liebig-Universität (Ludwigstraße 23, 35390 Gießen) ausführlich über das komplexe Projekt der DFG zur Gleichstellung in der Wissenschaft.

Prof. Schüth, der maßgeblich den der Entstehung der Forschungsorientierten Gleichstellungsstandards der DFG beteiligt war und Leiter der Arbeitsgruppe ist, die die Mitgliedseinrichtungen bei der Umsetzung unterstützt sowie deren Zwischenberichte bewertet, wird dabei auch über die ersten Erfahrungen mit dem Programm berichten. Mit Spannung warten die Hochschulen nun auf die neuerliche Bewertung durch die DFG, die offiziell anlässlich der Mitgliederversammlung der DFG im Sommer 2011 bekannt gegeben wird. Prof. Schüth wird auch auf das Thema „gesetzliche Frauenquote in der Wissenschaft“ zu sprechen kommen, die aktuell wieder verstärkt als Instrument der Gleichstellungspolitik diskutiert wird.

Der Präsident und die Frauenbeauftragte der JLU laden alle interessierten Gäste sehr herzlich zu diesem Vortrag ein.        

  • Termin:  Vortrag „Chancengleichheit in der Wissenschaft: Die Forschungsorientierten Gleichstellungsstandards der DFG“ von DFG-Vizepräsident Prof. Ferdi Schüth
  • Zeit: 18. Mai 2011, 18 bis 20 Uhr
  • Ort: Aula der Justus-Liebig-Universität, Ludwigstraße 23, 35390 Gießen

www.dfg.de/foerderung/grundlagen_dfg_foerderung/chancengleichheit

 

Frauenbeauftragte der Justus-Liebig-Universität

Goethestraße 58, 35390 Gießen

Tel. 0641 99-12050, Fax 0641/ 99-12059

 

Herausgegeben von der Pressestelle der Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041