Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

„Der Junge, der seinen Geburtstag vergaß“

 
Lesung zur Ausstellung über Rudolf Frank am 16. Mai 2011 – Begleitprogramm zur Ausstellung „… ein sehr lebhaftes Vielerlei“ – Der Theatermann und Schriftsteller Rudolf Frank

Nr. 118 • 12. Mai 2011

   
Ein interessantes Begleitprogramm rundet die Ausstellung „… ein sehr lebhaftes Vielerlei“ – Der Theatermann und Schriftsteller Rudolf Frank ab, die zurzeit im Uni-Hauptgebäude zahlreiche Gäste anzieht. Die Justus-Liebig-Universität (JLU) lädt aus diesem Anlass herzlich ein zur Lesung aus Rudolf Franks Buch „Der Junge, der seinen Geburtstag vergaß" im Geschichtslesesommer 2011 (GELESO) für Kinder und Jugendliche. Die Lesung mit dem Schauspieler Dominik Breuer (Stadttheater Gießen) und Studierenden der Didaktik der Geschichte findet statt am Montag, 16. Mai 2011, um 18.15 Uhr im Biologischen Hörsaal, Universitätshauptgebäude, Ludwigstraße 23, 35390 Gießen, statt. 

Der GELESO ist eine Lesereihe der Didaktik der Geschichte der JLU in Zusammenarbeit mit dem Literarischen Zentrum. In diesem Sommer wird unter anderem Rudolf Franks Buch „Der Junge, der seinen Geburtstag vergaß" vorgestellt und für den schulischen Gebrauch mit Studierenden aufgearbeitet. Franks mehrfach ausgezeichneter Antikriegsroman von 1931 schildert eindrücklich die Erlebnisse und Gedanken eines Vierzehnjährigen, der durch einen Zufall zum Soldaten im Ersten Weltkrieg wird.  Der  Roman ist zunächst unter dem Titel „Der Schädel des Negerhäuptlings Makaua“ erschienen und wurde während des NS-Regimes verboten und nach 1945 wieder neu veröffentlicht.

Führung durch die Ausstellung

Mitarbeiterinnen der Arbeitsstelle Holocaustliteratur der JLU bieten am 16. Mai um 16.30 Uhr eine Führung durch die Ausstellung im Rektorenzimmer im Universitätshauptgebäude an.
Um Voranmeldung wird gegeben:
Telefon: 0641 99-29083 / 99 29093

Vortrag

Ebenfalls herzlich eingeladen sind Gäste zum Vortrag „Degradierte Doktoren: der Doktorentzug als Instrument der Entwürdigung im Nationalsozialismus am Beispiel der Universität München“ von Dr. Stefanie Harrecker, München, am Donnerstag, 9. Juni 2011, um 18.15 Uhr im Biologischen Hörsaal, Universitätshauptgebäude, Ludwigstraße 23, 35390 Gießen.

Auch am  9. Juni 2011 um 16.30 Uhr bieten Mitarbeiterinnen der Arbeitsstelle Holocaust Literatur der JLU eine Führung durch die Ausstellung an. Nach vorheriger Anmeldung und Terminabsprache werden zudem für Schulklassen Führungen durch die Ausstellung angeboten (Kontakt siehe unten).
    

  • Termine:

Lesung am Montag, 16. Mai 2011, um 18.15 Uhr im Biologischen Hörsaal, Universitätshauptgebäude, Ludwigstraße 23, 35390 Gießen 

Vortrag „Degradierte Doktoren: der Doktorentzug als Instrument der Entwürdigung im Nationalsozialismus am Beispiel der Universität München“ von Dr. Stefanie Harrecker am Donnerstag, 9. Juni 2011, um 18.15 Uhr im Biologischen Hörsaal, Universitätshauptgebäude, Ludwigstraße 23, 35390 Gießen

  • Weitere Informationen:

Öffnungszeiten der Ausstellung: 15. April bis 17. Juni 2011, Montag bis Freitag: 7.00 bis 19.00 Uhr (Samstag, Sonntag und an Feiertagen geschlossen)
Ausstellungsort: Universitätshauptgebäude, Rektorenzimmer, Ludwigstraße 23, 35390 Gießen

Anmeldung/Terminabsprache für Führungen – auch für Schulklassen:
Telefon: 0641 99-29083 / 99 29093
E-Mail: arbeitsstelle.holocaustliteratur@germanistik.uni-giessen.de

Kontakt: Oliver Behnecke
Kulturmanagement und Veranstaltungsdramaturgie der JLU
Ludwigstraße 23 35390 Gießen
Telefon: 0641 99-12007

Herausgegeben von der Pressestelle der Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041