Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Auf dem Weg zum „Campus der Zukunft“

 
Informationsveranstaltung für die interessierte Öffentlichkeit am 23. Mai 2011

Nr. 121 • 13. Mai 2011

Wie könnte der „Campus der Zukunft“ für das Philosophikum I und II der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) aussehen? Was beinhaltet der anstehende Städtebauliche Wettbewerb zur Campusentwicklung? Wie könnte die Vernetzung in und mit der Stadt Gießen in Zukunft noch besser sichtbar gemacht werden? Wie gestaltet sich der weitere Planungsprozess?


Solche und ähnliche Fragen stehen im Mittelpunkt einer

Informationsveranstaltung zur Campusentwicklung

am Montag, 23. Mai 2011, um 18.30 Uhr

im Philosophikum I, Hörsaal 1, Haus A, Otto-Behaghel-Straße 10


zu der das Präsidium der JLU  alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich einlädt.

Den Fragen der Gäste stellen sich JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee, Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, Kanzler Dr. Michael Breitbach, Guido Eisfeller (HEUREKA-Projektleitung an der JLU), Friedhelm Dorndorf (Hessisches Baumanagement) und Daniel Luchterhandt, Stadtplanungsbüro Luchterhandt. Vorgestellt werden der Städtebauliche Wettbewerb und die geplanten Maßnahmen im Rahmen des HEUREKA-Programms (Hochschul Entwicklungs- und Umbauprogramm: RundErneuerung, Konzentration und Ausbau von Forschung und Lehre in Hessen) des Landes.     

  • Termin: Informationsveranstaltung zur Campusentwicklung Philosophikum I und II

am Montag, 23. Mai 2011, um 18.30 Uhr

  • Veranstaltungsort: Philosophikum I, Hörsaal 1, Haus A, Otto-Behaghel-Straße 10

Weitere Informationen lesen Sie hier

 

Herausgegeben von der Pressestelle der Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041