Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Wie leben Kinder ohne Freiheit?

 
Der Soziologe Dr. Jürgen Schraten vermittelt in Justus’ Kinderuni am 9. Juni 2009 einen Eindruck vom Alltag der Menschen in der DDR

Nr. 128 • 4. Juni 2009

Anlässlich des 20. Jahrestags des Mauerfalls in Berlin vom 9. November 1989 treten bereits jetzt vielfältige politische und kulturelle Veranstaltungen und Veröffentlichungen in den Blick der Öffentlichkeit. Die Frage nach der angemessenen Erinnerung des Alltagslebens in der DDR ist nicht unumstritten. Die Lebensbedingungen haben sich seit 1989 dramatisch verändert, und eine Vergegenwärtigung der damaligen Realität im Westen wie im Osten fällt schwer: Ein Alltag ohne Handy und ohne Internet scheint fern – umso entfernter ist ein Alltag ohne Freiheit, ohne Demokratie und ohne heute selbstverständliche Konsumgüter.

Auch für Kinder bedeutete das Leben in der DDR – aus heutiger Perspektive – ein Leben in einer anderen Welt. Beispielsweise hätten die jüngsten Teilnehmer an Justus’ Kinderuni bereits die Phase als Ernst-Thälmann-Jungpioniere, und somit die erste Phase sozialistischer Indoktrination, hinter sich. Diese vierte und letzte Veranstaltung von Justus’ Kinderuni im Sommersemester beabsichtigt, den Kindern in Wort und Bild einen Eindruck davon zu vermitteln, was es für sie unweigerlich bedeutet hätte, in der DDR aufzuwachsen. Auf diese Weise sollen Fragen an den Alltag und ein Grundverständnis von der Unselbstverständlichkeit von Freiheit zu ermöglichen. Das Institut für Soziologie der Justus-Liebig-Universität als Ort einer Wissenschaft des „oft nicht Hinterfragten“ möchte sich auch einem jungen Publikum als relevante und lebensnahe Wissenschaft präsentieren.

 

  • Termin:

Dienstag, 9. Juni 2009, 16.15 Uhr

Dr. Jürgen Schraten, Institut für Soziologie „Wie leben Kinder ohne Freiheit?“

Aula der JLU, Ludwigstraße 23, 35390 Gießen

 

  • Weitere Informationen:
www.uni-giessen.de/kinderuni

 

 

  • Kontakt:

Günter Sikorski

Präsidialbüro/Veranstaltungsorganisation

Ludwigstraße 23, 35390 Gießen

Telefon: 0641 99-12006, Fax: 0641 99-19989

E-Mail: kinderuni@uni-giessen.de

 

 

Herausgegeben von der Pressestelle der Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041