Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Menschliche Entwicklung im Anthropozän – die Rolle der Vereinten Nationen

„Landwirtschaft am Limit – Welternährung im Wandel“: Im Rahmen der Ringvorlesung des Präsidenten ist am 3. Februar 2020 der Präsident des Umweltbundesamtes Prof. Dr. Dirk Messner zu Gast an der Justus-Liebig-Universität Gießen

Nr. 13 • 22. Januar 2020

Der Klimawandel, die wachsende Weltbevölkerung und der Verlust der Artenvielfalt sind die prägenden Rahmenbedingungen der Landwirtschaft im 21. Jahrhundert. Während die einen die Lösung im ökologischen Landbau sehen, setzen die anderen auf eine weitere Intensivierung des konventionellen Agrarsektors. Doch wie effektiv sind diese Lösungen? Die geringe Ressourceneffizienz ist ein Hauptkritikpunkt an der ökologischen Wirtschaftsweise. Demgegenüber steht die dringende Notwendigkeit, negative Auswirkungen herkömmlicher
Landwirtschaft auf die Umwelt deutlich zu reduzieren. Die Vorlesungsreihe des Präsidenten der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) im Wintersemester 2019/20 befasst sich unter dem Titel „Landwirtschaft am Limit – Welternährung im Wandel“ mit verschiedenen Aspekten der Landwirtschaft in einer globalisierten Welt.

Im zweiten Vortrag des Jahres 2020 nimmt der international renommierte Nachhaltigkeitsforscher und neue Präsident des Umweltbundesamtes Prof. Dr. Dirk Messner am 3. Februar 2020 unter dem Titel „Menschliche Entwicklung im Anthropozän“ die Rolle der Vereinten Nationen in den Blick. Menschlicher Wohlstand hat sich seit Beginn der industriellen Evolution enorm erhöht, seit zwei bis drei Dekaden auch in einer zunehmenden Zahl von Entwicklungs- und Schwellenländern. Zugleich wissen wir, dass die menschliche Entwicklung aufbauend auf den etablierten Wohlfahrtsmustern die Grenzen des Erdsystems sprengen wird. Wie ist menschliche Zukunftsgestaltung für zehn Milliarden Bürgerinnen und Bürger auf einem begrenzten Planeten möglich?

Prof. Dr. Dirk Messner steht seit Anfang Januar 2020 als Präsident dem Umweltbundesamt vor. Zuletzt war er Direktor des Institute for Environment and Human Security an der Universität der Vereinten Nationen in Bonn, Professor für Politikwissenschaft an der Universität Duisburg-Essen und seit 2013 Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU). Von 2003 bis 2018 war Prof. Messner Direktor des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik. Die Arbeitsschwerpunkte des Politikwissenschaftlers liegen in den Bereichen Global Governance, Transformationen zur Nachhaltigkeit, Dekarbonisierung der globalen Wirtschaft, Nachhaltigkeit und digitaler Wandel sowie internationale Kooperation und gesellschaftliche Veränderungen.


Prof. Dr. Lutz Breuer, Professur für Landschafts-, Wasser- und Stoffhaushalt am Fachbereich 09 – Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement der JLU, hat die aktuelle Vortragsreihe koordiniert. Sie richtet sich zugleich an ein universitäres Publikum und an die Öffentlichkeit in Stadt und Region.

Alle Vorträge der Ringvorlesung finden in der Aula im Universitätshauptgebäude (Ludwigstraße 23, 35390 Gießen) statt. Sie beginnen – bis auf eine Ausnahme am 10. Februar 2020 um 18.15 Uhr – jeweils um 19.15 Uhr. Der Eintritt ist frei.

  • Termine


3. Februar 2020, 19.15 Uhr (Montag) • Prof. Dr. Dirk Messner
Menschliche Entwicklung im Anthropozän – die Rolle der Vereinten Nationen

10. Februar 2020, (ausnahmsweise) 18.15 Uhr (Montag) • Julia Klöckner
Landwirtschaft Quo Vadis?

  • Veranstaltungsort:

Aula der Justus-Liebig-Universität Gießen, Ludwigstraße 23, 35390 Gießen

  • Weitere Informationen

www.uni-giessen.de/ringvorlesung

  • Kontakt


, Professor für Landschafts-, Wasser- und Stoffhaushalt
Heinrich-Buff-Ring 26, 35392 Gießen
Telefon: 0641 99-37380

Presse, Kommunikation und Marketing • Justus-Liebig-Universität Gießen • Telefon: 0641 99-12041