Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Globalisierung und Klimawandel in der Statistik

 
Umweltrechtliches Praktikerseminar an der Universität Gießen widmet sich dem Paradigmenwechsel in der Statistik – Gastvortrag von Eckart Hohmann

Nr. 138 • 18. Juni 2010

 

Die Neuorientierung der Statistik im Zeichen von Globalisierung und Klimawandel steht im Mittelpunkt der nächsten Veranstaltung des Umweltrechtlichen Praktikerseminars: Am Donnerstag, 24. Juni 2010, spricht der Präsident des Hessischen Statistischen Landesamtes, Eckart Hohmann über das Thema „Beyond GDP oder: Jenseits des Bruttoinlandsprodukts – Der Paradigmenwechsel der Statistik durch Globalisierung und Klimawandel“. Dem Vortrag folgt eine Diskussion unter Leitung von Prof. Dr. Klaus Lange, Professor für Öffentliches Recht und Verwal-tungslehre an der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Die Statistik ist bis heute dadurch gekennzeichnet, dass ihre zentralen Größen die Produktion betonen und auf das Kapital fokussiert sind. Klima-, Wohlfahrts- und Verteilungswirkungen weisen die klassischen volkswirtschaftlichen Gesamtrechnun-gen nur unzureichend aus. Damit stellt sich die Frage, wie wir Fortschritt und Wohl-stand im Kontext von Globalisierung und Klimawandel in der Zukunft definieren. International hat bereits ein Umdenken begonnen, das zu einem Paradigmenwechsel führen könnte. Welche Rolle spielt Deutschland? Mit dieser Thematik befasst sich der Vortrag von Präsident Eckart Hohmann. Hohmann ist Mitglied des Rates für Sozial- und Wirtschaftsdaten, Vertreter im Ausschuss für das Europäische Statistische System sowie Vorsitzender der Task Force „Ziele und Indikatoren“ der hessischen Nachhaltigkeitsstrategie.

Zu Beginn des Wintersemesters 2010/1011 wird am 4. November 2010 im Umweltrechtlichen Praktikerseminar Regierungspräsident Dr. Lars Witteck vom Regierungspräsidium Gießen sprechen.


Aktuelle Informationen zur Veranstaltungsreihe und zum Gießener Forschungsschwerpunkt Umweltrecht unter:

www.uni-giessen.de/gifu

 

  • Termin:

Donnerstag, 24. Juni 2010, 18.15 Uhr
Vorlesungs- und Seminargebäude des Fachbereichs Rechtswissenschaft,
Licher Straße 68, 35394 Gießen, Hörsaal 021

  • Kontakt:

Prof. Dr. Martin Eifert, Professur für Öffentliches Recht
Hein-Heckroth-Straße 5, 35390 Gießen
Telefon: 0641 99-21090

Prof. Dr. Klaus Lange, Professor für Öffentliches Recht und Verwaltungslehre
Hein-Heckroth-Straße 5, 35390 Gießen
Telefon: 0641 99-21181

Prof. Dr. Franz Reimer, Professur für Öffentliches Recht und Rechtstheorie
Hein-Heckroth-Straße 5, 35390 Gießen
Telefon: 0641 99-21180

 


Herausgegeben von der Pressestelle der Universität Gießen, Telefon: 0641 99-12041