Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

DIN zeichnet Prof. Dr. Michael Bülte mit Beuth-Denkmünze aus

 
Deutsches Institut für Normung würdigt die Verdienste des Veterinärmediziners bei der Mitarbeit in mehreren DIN-Arbeitsausschüssen

Nr. 154 • 1. Juli 2010

 

Prof. Dr. Michael Bülte, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Tierärztliche Nahrungsmittelkunde, ist am Mittwoch, 30. Juni 2010, in Lemgo vom Deutschen Institut für Normung (DIN) mit der Beuth-Denkmünze ausgezeichnet worden. Er erhält eine Nachprägung dieser Münze in Würdigung seiner langjährigen Mitarbeit in verschiedenen DIN-Arbeitsausschüssen zur mikrobiologischen Analytik von Lebensmitteln. Unter seiner Ägide wurden rund 40 Normen erarbeitet.

Seine Tätigkeit in der Normung begann Prof. Bülte 1988 als Mitarbeiter des Arbeitsausschusses „Veterinärmedizinische Fleischuntersuchung“ im Normenausschuss Lebensmittel und landwirtschaftliche Produkte im DIN. Auf seine Initiative hin wurde 1997 der Arbeitsausschuss „Polymerase Kettenreaktion zum Nachweis von Mikroorganismen“ gebildet. In beiden Ausschüssen war auch als Obmann tätig. Prof. Bülte war darüber hinaus seit 1994 Mitglied des Arbeitsausschusses „Mikrobielle Kontamination“, in dem die europäischen Normungsaktivitäten zu mikrobiologischen Untersuchungsverfahren im Lebensmittelbereich koordiniert wurden. Die Arbeitsauschüsse „Mikrobielle Kontamination“ und „Veterinärmedizinische Fleischuntersuchung“ wurden 1999 in dem neuen Arbeitsausschuss „Mikrobiologische Lebensmitteluntersuchung einschließlich Schnellverfahren“ zusammengeführt; Prof. Bülte wurde zum Obmann gewählt.

In den mehr als 20 Jahren seiner Normungstätigkeit initiierte Prof. Bülte zahlreiche wichtige nationale, europäische und internationale Normungsvorhaben zur mikrobiellen Analytik von Lebensmitteln. Ein Verdienst von ihm ist die Einführung  moderner Schnellmethoden bei der Normung in der mikrobiologischen Lebensmittelanalytik. Die unter seiner Federführung erarbeitete Norm DIN 10135 zum Nachweis von Salmonellen mittels Polymerase Kettenreaktion (PCR) war ein Meilenstein bei der Einführung innovativer molekularbiologischer Untersuchungsverfahren in dem von ihm verantworteten Bereich.

Prof. Bülte, Jahrgang 1950, hat seit 1995 die Professur für Tierärztliche Nahrungsmittelkunde an der JLU inne. Er besitzt die Fachtierarztanerkennung für Lebensmittelhygiene und für Mikrobiologie. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Entwicklung molekularbiologischer Verfahren zum Nachweis von gesundheitlich bedenklichen Mikroorganismen und von BSE-Risikomaterial in Lebensmitteln.

Das Original der Beuth-Denkmünze des Vereins zur Beförderung des Gewerbefleißes in Preußen stammt aus dem Jahr 1846. Sie wurde von Peter Christian Wilhelm Beuth für herausragende technische Leistungen verliehen. Anlässlich der 200. Wiederkehr des Geburtstags von Beuth hat das DIN diese Münze neu prägen lassen. In enger Anlehnung an die Ziele Beuths zeichnet das DIN mit der Beuth-Denkmünze Persönlichkeiten aus, die an der Normung mitgewirkt und auf diesem Gebiet Besonderes geleistet haben.

 

  • Kontakt:

Prof. Dr. Michael Bülte
Institut für Tierärztliche Nahrungsmittelkunde
Frankfurter Straße 9, 35392 Gießen
Telefon: 0641 99-38250


Herausgegeben von der Pressestelle der Universität Gießen, Telefon: 0641 99-12041

 

Prof. Dr. Michael Bülte. Foto: Privat