Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Umweltinformationsrecht im Fokus

 
135. Veranstaltung des Umweltrechtlichen Praktikerseminars am Donnerstag, 16. Juli 2009 – Informationspflicht privater Unternehmen

Nr. 169 • 7. Juli  2009

 Über das Umweltinformationsrecht referiert  Prof. Dr. Dr. h. c. (GTU Tiflis) Thomas Schomerus, Universität Lüneburg, zum Abschluss des Umweltrechtlichen Praktikerseminars an der Universität Gießen im Sommersemester. Der Vortrag findet statt am Donnerstag, 16. Juli 2009, um 18.15 Uhr. Im Bewusstsein der Bevölkerung ist das Umweltinformationsrecht noch nicht verankert. Weder die Aarhus-Konvention noch die insgesamt 17 Umweltinformationsgesetze in Bund und Ländern sind einer breiteren Öffentlichkeit bekannt. Der Vortrag soll dazu beitragen, die Möglichkeiten dieser Gesetze und damit verbundene rechtliche Probleme aufzuzeigen. Einen Schwerpunkt wird die Frage bilden, wieweit private Stellen wie die Deutsche Bahn AG oder die Energieversorgungsunternehmen unter die Informationspflicht fallen.

Thomas Schomerus war zunächst mehrere Jahre als Verwaltungsbeamter tätig, bevor er 1996 Professor für Öffentliches Recht, insbesondere Wirtschaftsverwaltungs- sowie nunmehr auch Energie- und Umweltrecht, an der jetzigen Leuphana Universität Lüneburg wurde. Neben vielfältigen internationalen Aktivitäten liegen seine besonderen Forschungsinteressen in den Bereichen des Rechts der Erneuerbaren Energien, der Energieeffizienz, des Abfall- und des Informationsfreiheitsrechts. Er ist Herausgeber der Lüneburger Schriften zum Wirtschaftsrecht und beteiligt an mehreren Forschungsprojekten, u. a. zur Ressourceneffizienz und zum Vollzug des Umweltinformationsrechts.

Der öffentliche Vortrag beginnt um 18.15 Uhr in Hörsaal 021 des gemeinsamen Vorlesungs- und Seminargebäudes des Fachbereichs Rechtswissenschaft und des Fachbereichs Wirtschaftwissenschaften, Licher Straße 68. Dem Vortrag wird eine Diskussion unter Leitung von Prof. Dr. Martin Eifert folgen.

  • Termin:

Donnerstag, 16. Juli 2009, 18.15 Uhr
Hörsaal 021 des gemeinsamen Vorlesungs- und Seminargebäudes des Fachbereichs Rechtswissenschaft und des Fachbereichs Wirtschaftwissenschaften, Licher Straße 68, 35394 Gießen

  • Kontakt:

Prof. Dr. Martin Eifert, Professur für Öffentliches Recht
Hein-Heckroth-Straße 5, 35390 Gießen
Telefon: 0641 99-21090, Fax: 0641 99-21099

Prof. Dr. Klaus Lange, Professor für Öffentliches Recht und Verwaltungslehre
Hein-Heckroth-Straße 5, 35390 Gießen
Telefon: 0641 99-21181, Fax: 0641 99-21189

Prof. Dr. Franz Reimer, Professur für Öffentliches Recht und Verwaltungslehre
Hein-Heckroth-Straße 5, 35390 Gießen
Telefon: 0641 99-21180, Fax: 0641 99-21189

Herausgegeben von der Pressestelle der Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041