Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Überraschende Einstellung der Schlachtungen am Gießener Schlachthof

 
Stellungnahme der Justus-Liebig-Universität Gießen

Nr. 170 • 9. August 2012

 

Der Gießener Schlachthof nimmt seit 1. August 2012 kein Schlachtvieh mehr an. Die Einstellung der Schlachtungen kommt für die Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) überraschend. Dieser Schritt wurde der JLU gegenüber nicht vorangekündigt.

Die JLU wird jetzt ihre ohnehin laufenden Bemühungen um eine langfristig stabile, von anderen Akteuren unabhängige JLU-eigene Lösung, die die Sicherstellung der Aufgaben in Forschung und Lehre gewährt, intensivieren und beschleunigen.

Das Dekanat des Fachbereichs 10 – Veterinärmedizin wird kurzfristig und in enger Abstimmung mit dem JLU-Präsidium eine Interimslösung erarbeiten, mit der für eine Übergangszeit die Anforderungen aus Studium und Lehre sichergestellt werden.  JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee sagt: „Wir gehen davon aus,  dass wir wie bisher auf die Unterstützung durch die zuständigen Behörden setzen können.”


Pressestelle der Justus-Liebig-Universität Gießen, Telefon 0641 9912041