Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

„Mammut-Baby“ als Vorbote einer Urzeit-Ausstellung

 
Offizielle Übergabe durch die Sparkasse Gießen und die Gießen Marketing GmbH am 24. Juni 2011 – Kinder durften das lebensgroße Modell eines Mammut-Babys bei Justus‘ Kinderuni zuerst bestaunen

Nr. 176 • 21. Juni 2011


Ein „Mammut-Baby“ sorgt für Aufsehen: Das lebensgroße Modell eines Mammut-Babys wird am Freitag, 24. Juni 2011, um 9.30 Uhr auf dem Universitätsplatz vor dem Uni-Hauptgebäude offiziell an die Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) übergeben. Das von der Firma Wolter Design hergestellte Modell wurde durch eine großzügige Spende der Sparkasse Gießen, eine Privatspende und die Unterstützung der Gießen Marketing GmbH finanziert. Für die Spender übergibt Wolfgang Bergenthum, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Gießen, das „Mammut-Baby“ an diesem Vormittag an den JLU-Präsidenten Prof. Dr. Joybrato Mukherjee, den Dekan des Fachbereichs 08 – Biologie und Chemie Prof. Dr. Volkmar Wolters und den geschäftsführenden Direktor des Instituts für Biologiedidaktik Prof. Dr. Hans-Peter Ziemek.

Das „Mammut-Baby“ ist ein Vorbote der für das Jahr 2012 geplanten Ausstellung „Urzeit in Gießen entdecken – Was nach den Dinosauriern kam“. Es soll der Begleiter aller Bildungsaktionen eines Rahmenprogramms sein. Die Ausstellung, die vom 17. Mai bis zum 16. Juli 2012 in der Gießener Innenstadt zu sehen sein wird, wird 40 urzeitliche Säugetierarten und zehn Modelle von Frühmenschen umfassen. Es handelt sich um die Folgeausstellung zur erfolgreichen Ausstellung „Giganten der Urzeit“ des Jahres 2010. Auch diese geplante Folgeausstellung wird wieder von der Gießen Marketing GmbH initiiert, geplant und organisiert. Kooperationspartner sind die Gewerbetreibenden der Stadt, die Stadt Gießen selbst und die Justus-Liebig-Universität.

Die Bürgerinnen und Bürger aus Stadt und Region dürfen sich freuen: Schon im Herbst 2011 beginnen die ersten Bildungsveranstaltungen zur Vorbereitung der Urzeitausstellung. Studierende der Lehramtsstudiengänge im Fach Biologie und Studierende des Studienschwerpunktes „Fachvermittlungswissenschaftler/innen Biologie“ in den Bachelor und Masterstudiengängen Biologie werden fachlich geschult und fachdidaktisch auf ihre Aufgabe als „Urzeit-Guides“ vorbereitet.

Wieder einmal sind es die Kinder, die am meisten wissen: Im Rahmen von „Justus‘ Kinderuni“ erwartet die Kinder am heutigen Dienstag, 21. Juni 2011, um 16.15 Uhr ein erster Vortrag zur Evolution der Säugetiere und eine erste Vorstellung der geplanten Ausstellung. In diesem Rahmen wird das Mammut-Baby den Kindern als Überraschung schon „exklusiv“ vorgestellt.

Das Mammut-Baby wird im Oktober in der Kundenhalle der Sparkasse Gießen in der Johannesstraße ausgestellt. In einem Wettbewerb der Sparkasse Gießen soll es dann einen endgültigen Namen bekommen. In einem Jahr, im Sommersemester 2012, wird „Justus‘ Kinderuni“ dann ganz im Zeichen der Urzeit stehen: Alle vier Kinderuni-Veranstaltungen werden sich mit Themen rund um die Ausstellung beschäftigen.    

  • Termin:

Offizielle Übergabe des „Mammut“ durch die Sparkasse Gießen und die Gießen Marketing GmbH am Freitag, 24. Juni 2011, um 9.30 Uhr
Ort: Universitätsplatz, Ludwigstraße 23, 35390 Gießen

  • Kontakt:

Prof. Dr. Hans-Peter Ziemek
Institut für Biologiedidaktik
Karl-Glöckner-Str. 21C, 35394 Gießen
Telefon:  0641 99-35510/-01

Herausgegeben von der Pressestelle der Justus-Liebig-Universität, Telefon 0641 99-12041