Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Einladung zur Herbstkonferenz der European University Association (EUA)

 
Internationalisierung über Europas Grenzen hinaus – Steigerung der Attraktivität durch Partnerschaften und Kooperationen weltweit

Nr. 183 . 16. Juli 2009

  • Justus Liebig Universität Gießen, 8.-10. Oktober 2009

Der Europäische Hochschulverband (European University Association = EUA) lädt die Vertreter der Medien zu seiner diesjährigen Herbstkonferenz ein, die ganz im Zeichen der Internationalisierung steht. „Internationalisation beyond Europe’s fron­tiers – Enhancing attractiveness through global partnership and cooperation” lautet das Thema.

Die Internationalisierung im Hochschulbereich hat sich im letzten Jahrzehnt mit einer beispiellosen Geschwindigkeit entwickelt und ist für die Mitarbeiter der Hoch­schulen in ganz Europa zu einem zentralen Arbeitsbereich geworden.

Die EUA-Konferenz richtet sich vor allem an Hochschulleitungen sowie politische Entscheidungsträger, um verschiedene Strategien der Internationalisierung zu er­läutern und verschiedene Wege in Richtung Internationalisierung zu diskutieren. „Best-Practise“-Beispiele für gelungene Kooperation sollen aufzeigen wie Europäi­sche Hochschulen Partnerschaften rund um den Globus entwickeln können und wie Kooperation und Dialog mit Partnern außerhalb Europas gefördert und gepflegt werden können.

Zusätzlich zu vier Plenarsitzungen werden ausgewählte Themen in vertiefenden Modulen angeboten. Diese beinhalten:

 

•           Die entscheidende Rolle der Mobilität

•           Internationale Forschungskooperationen

•           Doppelabschlüsse als Maßnahme zur Internationalisierung

•           Aufbau eines internationalen Profils – Werbung und Visibilität

•           Internationalisierung und Sprachpolitik

•           Der Beitrag der Universitäten in der Entwicklungshilfe

 

 Zum ersten Mal findet eine Vorkonferenz statt, die die letzten Trends in der transna­tionalen Hochschulbildung und ihre Auswirkungen auf das Europäische Bildungs­wesen aufzeigt.

 

Bitte beachten Sie, dass für Vertreter der Medien eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung steht. Um Anmeldung wird gebeten.
Leider kann die EUA keine Reise- und Übernachtungskosten übernehmen.

 

  • Termin:

  Herbstkonferenz der European University Association (EUA)

 Justus-Liebig-Universität Gießen

 8. -10. Oktober 2009

 

 

  • Anmeldungen bitte an:

 

European University Association:

Ulrike Reimann, Andrew Miller

Tel: +32 2 788 5313

 E-Mail: ulrike.reimann@eua.be ; andrew.miller@eua.be

 

Justus-Liebig-Universität Gießen

Charlotte Brückner-Ihl, Lisa Dittrich, Pressesprecherinnen

Telefon: 0641 99-12041/2/3/8

E-Mail: pressestelle@uni-giessen.de

 

Herausgegeben von der Pressestelle der Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041