Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Internationale Gießener Gitarrentage

 
Fortbildungsveranstaltung auf Schloss Rauischholzhausen vom 19. bis 24. Oktober 2009 – Anmeldeschluss 12. September 2009 – Drei öffentliche Konzerte

Nr. 200 • 2. September  2009

In diesem Jahr lädt Alfred Schadeberg, Dozent an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU), wieder zu den „Internationalen Gießener Gitarrentagen“ ein. Die Musiker kommen vom 19. bis 24. Oktober 2009 auf Schloss Rauischholzhausen zusammen. Die auch überregional viel beachtete Fortbildungsveranstaltung des Instituts für Musikwissenschaft und Musikpädagogik (in Kooperation mit dem Förderverein Gi Gi Ta e.V.) findet bereits seit 1986 statt. Die Gitarrentage richten sich an Schüler, Studierende, Lehrer der allgemeinbildenden Schulen und Musikschulen, Privatmusiklehrer, freie Musiker sowie qualifizierte Laienmusiker. Höhepunkte des Programms sind drei öffentliche Konzerte.

Das Seminarangebot mit Einzel- und Forumsunterricht umfasst die unterschiedlichsten Bereiche der Musikpraxis und -theorie. Ein Schwerpunkt des diesjährigen Seminars ist die Musikwerkstatt für Kinder und Jugendliche. Die vielfältigen Erfahrungshorizonte der Dozenten und Teilnehmer versprechen eine lebhafte Auseinandersetzung mit aktuellen musikrelevanten Themen und ermöglichen den Einblick in unterschiedlichste Bereiche des Ausbildungsspektrums. Ausgehend von der Klassik erstreckt sich die musikalische Bandbreite bis hin zu Tango, Flamenco, Pop und Jazz/Latin.

Dozenten:
Prof. Dieter Kreidler (Hochschule für Musik Köln, Standort Wuppertal), Prof. Olaf van Gonnissen (Hochschule für Musik und Theater Hamburg), Prof. Joel Betton (Universität der Künste Berlin), Lucia Egger (Universität Augsburg) Alfred Schadeberg (JLU); Gastdozenten: Thomas Fellow (Fingerstyle), Gerd Stein (Rock/Pop/Jazz), Dietrich Sziede (Flamenco), Angelika Ertner (Musikwerkstatt), Sofia und Ivo Kaltchev (Masterclass)

Öffentliche Konzerte:
19. Oktober 2009: Gitarren-Duo (Sofia & Ivo Kaltchev), Mathematikum Gießen, 20 Uhr.
21. Oktober 2009: Gitarren-Duo „hands on strings“ (Thomas Fellow & Stephan Bormann), Mathematikum Gießen, 20 Uhr.
23. Oktober 2009: Teilnehmer-/„Jugend musiziert“-Preisträgerkonzert, Schloss Rauischholzhausen, 20 Uhr.

  • Anmeldeschluss für die Gießener Gitarrentage: 12. September 2009
  • Kontakt:

Alfred Schadeberg
Institut für Musikwissenschaft/Musikpädagogik
Karl-Glöckner-Straße 21D, 35394 Gießen
Telefon: 0641 99-25100 oder -25111, Fax: 0641 99-25109

Herausgegeben von der Pressestelle der Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041