Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

„Giessen Guitar Night“ im Mathematikum

 
Drei Konzerte im Rahmen der renommierten Gießener Gitarrentage – 23. bis 25. Oktober in Gießen und auf Schloss Rauischholzhausen

Nr. 202 • 18. Oktober 2013

Renommierte und international bekannte Musiker werden bei drei Konzerten im Rahmen der Internationalen Gießener Gitarrentage der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) zu hören sein. Den Anfang macht am kommenden Mittwoch, 23. Oktober 2013, die „Giessen Guitar Night 2013“ im Mathematikum mit Nelly van Alven (Klassik Gitarre) und Adam Rafferty (Fingerstyle). Am Donnerstag ab 20 Uhr geht es weiter mit „Open Stage“ für Solo und Ensemble-Besetzungen ab 20 Uhr im Schloss Rauischholzhausen. Den Abschluss bildet am Freitag, 25. Oktober 2013, ebenfalls im Schloss ab 20 Uhr, das Teilnehmer- und „Jugend musiziert“-Preisträgerkonzert mit Maria Orthey.

Nelly van Alven ist eine junge Bielefelder Gitarristin, die zu einer kleinen Gruppe von vielversprechenden deutschen Gitarrentalenten gehört. Ihr Konzertpublikum und vor allem Kenner des Instruments begeistert sie in ihren Konzerten mit einer sehr persönlichen Mischung aus Virtuosität, Emotionalität und Bühnenausstrahlung, die in jedem Moment von einem großen, klaren und modulationsfähigen Ton getragen wird. Der gebürtige New Yorker Adam Rafferty lässt seine Erfahrungen als Band-Gitarrist auch in seine Solo-Gitarre einfließen, so dass man viele rhythmische Elemente und die oft transparente Trennung zwischen Bass, Rhythmus und Melodie in seiner Musik wieder erkennt. Zu seinem Programm der „Giessen Guitar Night“ gehören unter anderem Hits von den Beatles, von Michael Jackson oder Stevie Wonder.

Die 16-jährige „Jugend musiziert“-Preisträgerin Maria Orthey wird das Konzert am Freitagabend mitgestalten. Zu ihrem Programm gehören unter anderem ein vietnamesisches Volkslied sowie Werke von Bach und auch von Alfred Schadeberg, dem Organisator der renommierten Gießener Gitarrentage („Nocturne et Danza“).

  • Termin

23.10.2013 „Giessen Guitar Night  2013“,   Mathematikum,  20.00 Uhr, Nelly von Alven  (Klassik Gitarre), Adam Rafferty (Fingerstyle)                                                                                                                                                         
24.10.2013   „Open Stage“
Schloss Rauischholzhausen, 20.00 Uhr
25.10.2013   Teilnehmer- und Preisträgerkonzert „Jugend musiziert“ ,  Schloss Rauischholzhausen, 20.00 Uhr, Leitung: Alfred  Schadeberg  

  • Weitere Informationen

www. giessener-gitarrentage.de
www.uni-giessen.de/musik                                               

  • Kontakt

Alfred Schadeberg, Institut für Musikwissenschaft/Musikpädagogik
Karl-Glöckner-Straße 21 D, 35394 Gießen
Telefon: 0641 99-25100 oder -25111

 

Pressestelle der Justus-Liebig-Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041

Nelly van Alven. Foto: Florian Freimuth
Nelly van Alven. Foto: Florian Freimuth
Adam Rafferty
Adam Rafferty