Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Zahnklinik: Grundsätzlich sanierungsfähig

 
Präsidium der Justus-Liebig-Universität Gießen will notwendige Maßnahmen zügig in Gang bringen - Eckdaten des Sanierungskonzepts für das Gebäude Schlangenzahl 14 liegen der JLU als Nutzer vor – Gespräche mit dem Ministerium und dem Betreiber der Liegenschaft

Nr. 211 • 15. September 2010

              

Die Eckpunkte des Sanierungskonzepts für das Gebäude der Zahnklinik liegen der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) nunmehr vor. Anlass der Untersuchungen auf Gefahrstoffe, der Raumluftmessungen und der Oberflächen- bzw. Materialproben ist die Belastung des Gebäudes Schlangenzahl 14 mit PCB (= Polychlorierte Biphenyle).

Das Sanierungskonzept bestätigt die Einschätzung, dass das Gebäude der Zahnklinik grundsätzlich sanierungsfähig ist. Das Konzept wird in den nächsten Tagen vom Universitätsklinikum Gießen und Marburg (UKGM) als Betreiber des Gebäudes und der Justus-Liebig-Universität als Nutzer detailliert ausgewertet und gemeinsam mit den Gutachtern eingehend erörtert.

Die in dem Gebäude der Zahnklinik tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden am  29. September 2010 in einer Personalversammlung über die Ergebnisse umfassend informiert. Betreiber, Nutzer und Gutachter werden in diesem Rahmen auch Fragen zu den konkreten Schritten und zu den für eine Sanierung einzuleitenden Maßnahmen mit den Mitarbeitern erörtern.

JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee: „Entscheidend ist zunächst, dass uns mit dem Sanierungskonzept eine umfassende Begutachtung des Belastungszustands und des Sanierungsaufwands vorliegt. Beides wollen wir mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Zahnklinik eingehend besprechen.“ Das Ziel des JLU-Präsidiums ist die möglichst zügige Umsetzung des Sanierungskonzepts. JLU-Kanzler Dr. Michael Breitbach: „Wir stimmen uns zur Zeit mit dem Wissenschaftsministerium im Hinblick auf die Möglichkeiten ab, die bestehen, um kurzfristig finanzielle Ressourcen für die notwendigen Sanierungsmaßnahmen zu mobilisieren.“

 

 

 

Herausgegeben von der Pressestelle der Universität Gießen, Telefon: 0641 99-12041