Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Gute Ideen, intensiver Austausch: Hohe Auszeichnung für engagierte Lehre in der Sportwissenschaft

Prof. Dr. Verena Oesterhelt erhält den Ars legendi-Fakultätenpreis für Sportwissenschaft 2021

Nr. 43 • 23. April 2021


Prof. Verena Oesterhelt
Prof. Verena Oesterhelt - Bild: Theresa Dehmer
Lehrinhalte und Vermittlungswege müssen auch in der Sportwissenschaft und Sportdidaktik immer wieder neu an die aktuellen Rahmenbedingungen angepasst werden. Für Prof. Dr. Verena Oesterhelt vom Institut für Sportwissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) nimmt die Entwicklung qualitätvoller hochschuldidaktischer Konzeptionen einen ganz besonderen Stellenwert ein. Für ihre innovativen Lehrformate – darunter ein fachspezifisches virtuelles Campuskonzept zum Start des neuen Studienjahres zum Wintersemester 2020/21 und damit im zweiten Online-Semester unter Pandemiebedingungen –, ihre fachlichen Leistungen und ihr besonderes Engagement erhält die Professorin mit dem Schwerpunkt Sportdidaktik nun den begehrten Ars legendi-Fakultätenpreis für das Fachgebiet Sportwissenschaft.


Im Fokus steht die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit sportpädagogischen sowie -didaktischen Fragestellungen mit Blick auf die Weiterentwicklung von Praxen in Lehr-Lern-Kontexten. Der mit 10.000 Euro dotierte Ars legendi-Fakultätenpreis für Sportwissenschaft wird vom Stifterverband und dem Fakultätentag Sportwissenschaft in Zusammenarbeit mit der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaften verliehen. Die Preisverleihung soll nach den bisherigen Planungen am 16. Juli 2021 in Frankfurt/Main stattfinden.

JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee gratuliert der Preisträgerin herzlich: „Ich freue mich sehr über diese öffentliche Würdigung des herausragenden Engagements von Prof. Oesterhelt mit dem renommierten Ars legendi-Fakultätenpreis. Sie hat neue Wege gefunden, die Lehre im Bereich der Sportwissenschaft, die traditionell eng mit der Praxis verknüpft ist und unter den Vorzeichen der Corona-Pandemie mit sehr schwierigen Rahmenbedingungen zurechtkommen muss, für die JLU-Studierenden besonders attraktiv zu gestalten.“

„Mit ihrer Bewerbung hat Verena Oesterhelt eine beeindruckende Qualität ihres breiten Spektrums an Lehrleistungen mit außergewöhnlichem Ideenreichtum und einem hohen persönlichen Engagement nachgewiesen. Sie bereichert in ganz besonderer Weise das Fach an ihrem Institut an der Universität Gießen, aber auch mit Ausstrahlung darüber hinaus“, heißt es in der Würdigung durch Detlef Kuhlmann, Leibniz Universität Hannover, Vorsitzender der Jury und Vorsitzender des Fakultätentages Sportwissenschaft. In einer Pressemitteilung von Stifterverband und Fakultätentag Sportwissenschaft wird vor allem auch das virtuelle Campuskonzept gelobt, das Oesterhelt am Institut für Sportwissenschaft entwickelt hatte. Die angehenden Sportstudierenden erhielten auf diese Weise eine gute Gelegenheit, relevante Einrichtungen und Personen am neuen Studienort während der Corona-Pandemie von zu Hause aus kennenzulernen.

Prof. Dr. Verena Oesterhelt leitet am Institut für Sportwissenschaft der JLU den Bereich Sportwissenschaft mit Schwerpunkt Sportdidaktik. Sie folgte 2019 dem Ruf nach Gießen, nachdem sie zuvor Assistenz- bzw. Vertretungsprofessuren an der Paris-Lodron Universität Salzburg und an der Friedrich-Schiller-Universität Jena innegehabt hatte. Oesterhelt hatte zunächst Englisch und Sport auf Lehramt studiert und mit dem ersten Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien (TU und LMU München) abgeschlossen sowie zusätzlich den Magisterabschluss für die Fächer Sportwissenschaft, Psychologie und Pädagogik an der Universität Augsburg erworben. Nach dem zweiten Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien in München folgten Tätigkeiten an den Universitäten Augsburg, Mainz, Jena und Kiel. Ihre Arbeits- und Forschungsschwerpunkte sind u. a. Merkmale von Lehr-Lernprozessen in sportbezogenen Handlungsfeldern sowie Fragestellungen der Unterrichtsentwicklungs- und der Lehrerbildungsforschung für das Fach Sport. Neben ihrer Forschungs- und Lehrtätigkeit ist Prof. Oesterhelt aktives Mitglied in zahlreichen Gremien und Fachgesellschaften, betätigt sich als Gutachterin und hat zahlreiche Publikationen zur Fachdidaktik bzw. Sportlehrerbildung vorgelegt.

 

  • Weitere Informationen

https://www.uni-giessen.de/fbz/fb06/sport/arbe/spodid
https://www.uni-giessen.de/fbz/fb06/sport

 

  • Kontakt


Institut für Sportwissenschaft der JLU Gießen
Abteilung Sportwissenschaft mit Schwerpunkt Sportdidaktik
Kugelberg 62, 35394 Gießen
Telefon: 0641 99-25240

 

 

Presse, Kommunikation und Marketing • Justus-Liebig-Universität Gießen • Telefon: 0641 99-12041

abgelegt unter: Startseite