Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Wegweiser für das „elektronische Studium“ an der JLU

 
Broschüre „Setup – Überblick über die elektronischen Systeme für Studierende der Justus-Liebig-Universität Gießen“ liegt an der Uni aus

Nr. 223 • 30. September 2009


Welche elektronischen Systeme sind zu Beginn des Studiums wichtig und wie stehen diese in Zusammenhang zueinander? Um Studierenden den Überblick über Chipkarte, VPN, WLAN, elektronisches Vorlesungsverzeichnis, FlexNow, Stud.IP und andere Systeme zu erleichtern, haben Mitarbeiter des Hochschulrechenzentrums (HRZ) die Broschüre „Setup – Ein Überblick über die elektronischen Systeme für Studierende der Justus-Liebig-Universität Gießen“ zusammengestellt. Die 36-seitige Broschüre beantwortet die drei wichtigsten Fragen: Was bekomme ich zum Start mit auf den Weg? Wie komme ich ins Internet? Wie belege ich Module und Lehrveranstaltungen? Unter diesen Leitfragen werden alle zentralen Systeme und deren Nutzen beschrieben.
 
Ein Hochschulstudium ohne persönlichen Computer- und Internetzugang ist heutzutage kaum mehr vorstellbar. Studienarbeiten werden am Computer geschrieben, Noteneinsicht ist online möglich, Anmeldungen zu Veranstaltungen und Modulen werden elektronisch abgewickelt, Literatur wird online recherchiert und es wird gemeinsam im Internet gelernt. Insbesondere im ersten Semester müssen die Studierenden viel Zeit investieren, um ihre IT-Ausstattung auf einen arbeitsfähigen Stand zu bringen und sich mit den elektronischen Systemen auseinanderzusetzen.

Das wird die Broschüre „Setup“ nun erleichtern. Zum Wintersemester wird sie über die Mentoren der Studieneinführungswoche an die Erstsemester verteilt. Zudem liegt sie an zentralen Stellen wie im Studierendensekretariat, beim FlexNow-Team und im HRZ aus.

 

Herausgegeben von der Pressestelle der Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041