Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Universität Gießen erhält lebensgroße Dinosaurier

 
Übergabe von vier Dinosaurier-Nachbildungen an die geplante Hermann-Hoffmann-Akademie für junge Forscher der Justus-Liebig-Universität Gießen

Nr. 227 • 8. Oktober 2010

 

Vier lebensgroße Nachbildungen der Dinosaurierarten "Apatosaurus", "Iguanodon",  Coelophysis" und "Compsognathus" werden am Mittwoch, 13. Oktober 2010, auf dem Konzertplatz im Botanischen Garten an die Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) übergeben. Sie sind eine Stiftung von Dr. Wolfgang Lust (LTi Unternehmensgruppe), der Gießener Sparkasse und der Gießener Stadtmarketing. Die Riesen der Urzeit nehmen für die JLU entgegen: Prof. Dr. Hans-Peter Ziemek vom Institut für Biologiedidaktik und Prof. Dr. Volker Wissemann vom Bereich Allgemeine Botanik und Pflanzenphysiologie.
Die Modelle sind für die Arbeit der Dinosaurier-Werkstatt der JLU bestimmt, die Teil der künftigen Hermann-Hoffmann-Akademie für junge Forscher sein wird. Das größte Modell, der „Apatosaurus“ wird am 13. Oktober nicht „übergeben“, sondern nimmt, gemäß dem Wunsch des Stifters, direkt seinen „Aufenthaltsort“ am Berliner Platz ein.

Die Dinosaurier-Werkstatt ist ein Ergebnis des großen Erfolges des  wissenschaft-
lich-didaktischen Begleitprogrammes der Ausstellung  "Giganten der Urzeit" in Gießen im Frühjahr diesen Jahres. Sie bietet Aktionsangebote und Workshops für Kindergärten und Grundschulen der Region. Diese Aktionen werden durch Studierende der JLU angeboten und durchgeführt.

 

  • Termin:

Mittwoch, 13. Oktober 2010, 10.30 Uhr
Ort: Konzertplatz im Botanischen Garten, Senckenbergstraße 6, 35390 Gießen

  • Kontakt:

Prof. Hans-Peter Ziemek
Institut für Biologiedidaktik
Karl-Glöckner-Straße 21c, 35394 Gießen
Telefon: 0641 99-35501

 

Herausgegeben von der Pressestelle der Universität Gießen, Telefon: 0641 99-12041