Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Gießener Bundestagsabgeordneter Dr. Helge Braun stiftet Deutschlandstipendium

 
Studierende der JLU über zwei Jahre gefördert

Nr. 233 • 6. September 2011


Der Gießener Bundestagsabgeordnete Dr. Helge Braun beteiligt sich in Zusammenarbeit mit der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) am neuen „Deutschlandstipendium“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Helge Braun, der auch Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung ist, wird einen Studierenden der Naturwissenschaften ab dem kommenden Wintersemester für ein Jahr unterstützen. Eine Hälfte des Stipendiums von 300 Euro monatlich speist sich aus den öffentlichen Mitteln, die andere Hälfte aus der finanziellen Zuwendung des Spenders. Auch für das Studienjahr 2012/13 hat Helge Braun bereits ein Stipendium zugesagt.

„Es ist wichtig, in Deutschland eine Stipendienkultur zu entwickeln und junge Menschen bei der Entfaltung ihrer Talente zu unterstützen“, betont Helge Braun. JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee bedankt sich für das private Engagement des Bundestagsabgeordneten: „Unsere Universität und besonders die Studierenden sind erfreut über die großzügige Beteiligung von Herrn Dr. Braun. Über die besondere Verbundenheit von Herrn Dr. Braun mit seiner Alma Mater und unserer Studierendenschaft freue ich mich sehr.“

Die Vergabe der Deutschlandstipendien ist sowohl vom individuellen Einkommen als auch von der Beantragung von Mitteln aus dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) unabhängig. Somit ist das Modell besonders für die Studierenden attraktiv, die ihre Ausbildung selbst finanzieren müssen.

Herausgegeben von der Pressestelle der Justus-Liebig-Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041