Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Liebig-Professur für Sprachwissenschaftler Prof. Dr. Stefan Thomas Gries

 
Ehrengastprofessur für herausragende Wissenschaftler wird zum zweiten Mal verliehen – Übergabe am Dienstag, 13. September 2011, um 12 Uhr

Nr. 238 • 9. September 2011

Der renommierte Sprachwissenschaftler Prof. Dr. Stefan Thomas Gries von der University of California at Santa Barbara (UCSB) wird in der kommenden Woche zum zweiten Liebig-Professor der Universität Gießen (JLU) bestellt. Das Institut für Anglistik, der Fachbereich Sprache, Literatur, Kultur sowie die gesamte JLU erhoffen sich von der institutionalisierten Zusammenarbeit mit Prof. Gries eine weitere Steigerung der nationalen und internationalen Sichtbarkeit von Forschung und Lehre. Universitätspräsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee wird die Urkunde am Dienstag, 13. September 2011, um 12 Uhr im Gustav-Krüger-Saal im Hauptgebäude der JLU überreichen. Für die künftige Intensivierung der Kooperation mit der Gießener anglistischen Sprachwissenschaft sind weitere gemeinsame Forschungsprojekte im Bereich der korpusgestützten Beschreibung und quantitativ-statistischen Auswertung lexikogrammatischer Routinen im Gegenwartsenglischen geplant.

Mit der Bezeichnung „Liebig-Professor“ will die JLU renommierte Wissenschaftler ehren und sie längerfristig als Gastprofessoren an die JLU binden. Voraussetzung ist, dass sie bereits eine Professur an einer ausländischen Universität innehaben und auf ihrem Fachgebiet wegweisende Leistungen vorweisen. Im vergangen Jahr war dem Chemiker Prof. Michael Harmata der Ehrentitel verliehen worden.

Prof. Dr. Stefan Thomas Gries gehört seit einigen Jahren zu den herausragenden und weltweit führenden Korpuslinguisten. Er hat mit seinen Arbeiten neue und zukunftsweisende Impulse gesetzt und gilt zu Recht als ein „shooting star“ im Bereich der computergestützten Korpuslinguistik. Seine Arbeiten der vergangenen Jahre sind deskriptiv, methodisch und theoretisch-konzeptionell bahnbrechend gewesen. Prof. Gries hat bislang eine exzellente wissenschaftliche Karriere hinter sich gebracht. Von einer Tätigkeit als Assistant/Associate Professor an der University of Southern Denmark wurde er im Alter von 35 Jahren an die University of California at Santa Barbara (UCSB) berufen und dort innerhalb von fünf Jahren aufgrund seiner herausragenden Leistungen zum Full Professor of Linguistics befördert. Er pflegt enge Beziehungen zu Arbeitsgruppen weltweit; in Deutschland unter anderem zum Max-Planck-Institut für Evolutionäre Anthropologie in Leipzig und zum Institut für Anglistik der JLU.

  • Termin:

Dienstag, 13. September 2011, 12 Uhr, Gustav-Krüger-Saal, JLU-Hauptgebäude, Ludwigstraße 23, 35390 Gießen

  • Kontakt:

Prof. Dr. Joybrato Mukherjee
Professur für Englische Sprachwissenschaft
Tel.: 0641 99-30150

 

Herausgegeben von der Pressestelle der Justus-Liebig-Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041