Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Grundsteinlegung der neuen Kleintier- und Vogelklinik

 
Erste Patienten sollen ab 2014 im neuen Gebäude behandelt werden – Rund 66 Millionen Euro Baukosten - Einladung für Donnerstag, 22. September 2011

Nr. 247 • 16. September 2011

Bahnfahrer haben es längst bemerkt: Die nächste Gießener Großbaustelle nimmt Formen an. In der Hollerstraße am Fachbereich Veterinärmedizin entsteht derzeit die neue Kleintier- und Vogelklinik der Justus-Liebig-Universität (JLU), in der ab Spätsommer 2014 die ersten Hunde, Katzen, Papageien und andere Tier-Patienten behandelt werden sollen. Zur Grundsteinlegung am Donnerstag, 22. September 2011, wird unter anderem die hessische Wissenschaftsministerin Eva Kühne-Hörmann erwartet.

Auf einer Nutzfläche von 7.500 Quadratmetern verteilen sich Büros, die Patientenannahme, Labore sowie die Behandlungs-, Operations- und Tierhaltungsräume. Die Baukosten inklusive Erstausstattung betragen rund 66 Millionen Euro und stammen aus dem hessischen Hochschulbauprogramm HEUREKA.

Das neue Gebäude in direkter Nachbarschaft zur Bahntrasse und unweit des Gießener Hauptbahnhofs wird neben der Klinik für Kleintiere und der Klinik für Vögel, Reptilien, Amphibien und Fische auch die neue Bildgebende Diagnostisk (MRT und CT) für Pferde beherbergen. Für die Pferde werden eigens neben dem vom Innenhof zugänglichen MRT ein Aufwachraum und eine Kranbahn eingebaut. Bereits von weitem werden die außen liegenden Vogelvolieren der Vogel- und Reptilienklinik auf der Ebene 030 sein. Weitere Besonderheiten sind ein Katzenbalkon mit Klettereinrichtung und ein Hundeauslauf in einem vorgelagerten geschwungenen Gebäudeteil.

Zurzeit sind die Kliniken, die in das neue Gebäude einziehen werden, in unterschiedlichen Gebäuden untergebracht, namentlich die Klinik für Kleintiere (Chirurgie) in der Frankfurter Straße 108, die Innere Medizin Kleintiere und das Zentrallabor in der Frankfurter Straße 126, die Vogelklinik in der Frankfurter Straße 91/93 und das molekularbiologische Labor der Klinik für Schweine in der Frankfurter Straße 107. Bauliche Probleme sowie Platzmangel machten einen Neubau zwingend notwendig.

Neben der Ministerin werden bei der Grundsteinlegung JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee, Prof. Dr. Luise Hölscher (Staatssekretärin im Hessischen Ministerium der Finanzen), Stadtrat Wolfgang Sahmland (Universitätsstadt Gießen), Prof. Dr. Martin Kramer (Dekan Fachbereich Veterinärmedizin) und Thomas Platte (Direktor des Hessischen Baumanagements) erwartet. Der Termin beginnt um 11 Uhr, Medien sind herzlich eingeladen.

  • Termin:

Donnerstag, 22. September 2011, 11 Uhr, Frankfurter Straße 114, 35392 Gießen.

Aufgrund der beengten Verhältnisse auf dem Campus liegt der Parkplatz außerhalb des Geländes. Über den Fußweg erreichen Sie das rund 250 Meter entfernte Baufeld.


Lufbild der Baustelle (Bild: HBM)
Lufbild der Baustelle (Bild: HBM)