Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Liebig-Lab macht Energie für Schüler erlebbar

 
Chemiker der Justus-Liebig-Universität Gießen machen im Schülerlabor mit Jugendlichen Experimente zum Thema Energie

Nr. 250 • 26. Oktober 2010


Das Schülerlabor Liebig-Lab des Fachgebiets Chemie an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) gibt Schülerinnen und Schülern aus ganz Mittelhessen vom 25. Oktober bis zum 5. November 2010 wieder die Gelegenheit zu experimentieren. Im Mittelpunkt stehen Versuche rund um das Thema Energie. Für den wissenschaftlichen Nachwuchs der Klassen 8 bis 13 haben sich die Chemiker 40 Experimente zu den Themen Erdöl und andere Öle, Brennstoffzellen, Solarenergie, Wind- und Wasserkraft sowie Energieverbrauch ausgedacht. Die Jugendlichen können dabei Energie mit allen Sinnen erleben, also sehen, hören, riechen, fühlen.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projekts „EnergEthik“ statt. Die Studierenden der JLU gehen gemeinsam mit Schülern sowohl den naturwissenschaftlichen Hintergründen der aktuellen Energiediskussion als auch ethischen Fragestellungen auf den Grund. Das Projekt ist eines der 13 Gewinner beim bundesweiten Wettbewerbs für Studierende „Energie für Ideen“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Am Donnerstag, 4. November 2010, wird deshalb der parlamentarische Staatssekretär des Ministeriums, Dr. Helge Braun, den Jungforschern beim Experimentieren über die Schulter schauen.

  • Termin:

Donnerstag, 4. November 2010, 10 Uhr
Ort: Institut für Anorganische und Analytische Chemie (Räume 258 und 280), Heinrich-Buff-Ring 58, 35392 Gießen

 

  • Kontakt:

Jennifer Blank, Telefon: 0641 99-34111
Prof. Dr. Richard Göttlich, Telefon: 0641 99-34340
Prof. Dr. Siegfried Schindler, Telefon: 0641 99-34140

Institut für Anorganische und Analytische Chemie
Heinrich-Buff-Ring 58, 35392 Gießen

Herausgegeben von der Pressestelle der Universität Gießen, Telefon: 0641 99-12041