Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Offizieller Startschuss für BMBF-Projekt „WM³ Weiterbildung Mittelhessen“

 
Bewilligungsbescheid über vier Millionen Euro wird am 17. November 2011 feierlich übergeben

Nr. 296 • 14. November 2011


Der gemeinsame Erfolg der drei mittelhessischen Hochschulen im bundesweiten Wettbewerb „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“ wird am kommenden Donnerstag offiziell besiegelt. Mit der feierlichen Übergabe des Bewilligungsbescheids über rund 4,3 Millionen Euro durch Dr. Helge Braun, den Parlamentarischen Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung, fällt der Startschuss für das Projekt „WM³ Weiterbildung Mittelhessen“. Die Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU), die Philipps-Universität Marburg (UMR) und die Technische Hochschule Mittelhessen (THM) erhalten die Summe für die gemeinsame Entwicklung berufsbegleitender Angebote im Bereich des lebenslangen wissenschaftlichen Lernens.

Die Feierstunde findet am Donnerstag, 17. November 2011, um 13 Uhr im Senatssaal der JLU statt. Neben dem Staatssekretär werden der JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee und die drei Vizepräsidenten der beteiligten Hochschulen (Prof. Dr. Eva Burwitz-Melzer (JLU), Prof. Dr. Harald Lachnit (UMR), Prof. Dr. Axel Schumann (THM)) sprechen. Regierungspräsident Dr. Lars Witteck wird die Bedeutung des Projekts für die Region darstellen. Im Anschluss ist Zeit für Fragen der Pressevertreter, die zur Veranstaltung herzlich eingeladen sind.

Unter der Federführung der JLU haben sich die drei mittelhessischen Hochschulen im Hinblick auf ihre gemeinsamen Entwicklungsplanungen zum Verbundprojekt „WM3 Weiterbildung Mittelhessen“ zusammengeschlossen. Ziel des Projekts ist der Aufbau neuer, nachfrageorientierter und berufsbegleitender Masterstudiengänge, Zertifikatskurse und Studienmodule, die gemeinsam entwickelt, durchgeführt und vermarktet werden. Neben regionalen Unternehmen und Organisationen stehen vor allem nicht-traditionelle Zielgruppen wie Personen mit Familienpflichten, Berufsrückkehrer aus dem Ingenieurwesen und Bachelorabsolventen im Fokus der Angebotsentwicklung.

  • Termin:

Donnerstag, 17. November, 13 Uhr, Senatssaal der JLU, Ludwigstraße 23, Gießen

Herausgegeben von der Pressestelle der Justus-Liebig-Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041