Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Nanomaterialien in Lebensmittel- und Verpackungstechnik im Focus der „NanoSurface 2011“

 
Experten aus Wissenschaft und Industrie diskutieren über die Chancen, Grenzen und Entwicklungen der Nanotechnologie – Fünftes Symposium am Donnerstag, 24. Februar 2011, an der Justus-Liebig-Universität

Nr. 33 • 7. Februar 2011


Die Arbeitsgemeinschaft Materialwissenschaften des Physikalischen Instituts an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU), die IHK-Innovationsberatung Hessen und das TechnologieTransferNetzwerk Hessen (TTN Hessen) veranstalten zum fünften Mal das wissenschaftlich-technische Symposium „NanoSurface“.

Mit Hilfe von Nanostrukturen lassen sich neue Materialien und Produkte entwickeln, die zunehmend Teil unseres Alltagslebens werden. Der Bogen spannt sich hierbei von Nanomaterialien auf oder in Verpackungen bis zum Einsatz im Lebensmittelbereich. Die Nanotechnologie ermöglicht die gezielte Medikamentengabe in der Medizin, UV-Filter in Sonnenschutzmitteln oder selbstreinigende Oberflächen bei Fahrzeugen oder an Gebäuden. Deshalb steht in diesem Jahr das Thema Nanotechnologie für Mensch, Ernährung und Umwelt im Fokus der fünften „NanoSurface“.

Die Veranstaltung beleuchtet den Stand der Entwicklung und die Anwendung von Nanomaterialien in der Lebensmittel- und Verpackungstechnik. Hierfür bringt sie Fachleute aus Hochschulen, Instituten und Unternehmen zusammen. Die Fachreferenten der fünften „NanoSurface“ beleuchten verschiedene Aspekte der Nanotechnologie. So beschäftigen sie sich mit Chancen und Grenzen, aber auch dem Thema Nachhaltigkeit bei der Anwendung von Nanotechnologien im Lebensmittelsektor. Außerdem gibt es Vorträge über nanoskalierte Komponenten in Verpackungsfolien und Anwendungsmöglichkeiten von Beschichtungen auf Basis chemischer Nanotechnologie.

Die Veranstaltung wird von der Aktionslinie Hessen-Nanotech unterstützt.
Die Teilnahmegebühr für das Symposium beträgt 95 Euro, die Anmeldefrist läuft bis zum 14. Februar 2011.

  • Termin:

Donnerstag, 24. Februar 2011, 16 bis 20 Uhr
Hörsaalgebäude der Physikalischen Institute
Heinrich-Buff-Ring 14, 35392 Gießen

  • Kontakt:

Freya Vogel-Weyh, Regionale Beratungsstelle für Technologietransfer
Region Mittelhessen, c/o IHK Gießen-Friedberg
Telefon: 06031 609-2520, Fax: 06031 609-52520

Herausgegeben von der Pressestelle der Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041