Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Interdisziplinärer Workshop für Alumni aus Polen und Ungarn

 
Kulturelle, politische und gesellschaftliche Entwicklungen im östlichen Europa im Fokus – Spring School an der Universität Gießen vom 7. bis 14. März 2010

Nr. 34 • 3. März 2010

Eine Alumni Spring School zum Thema „Kulturelle, politische und gesellschaftliche Entwicklungen im östlichen Europa infolge der EU-Osterweiterung“ findet vom 7. bis 14. März 2010 an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) statt. Organisiert wird die Veranstaltung vom Akademischen Auslandsamt in Zusammenarbeit mit dem Gießener Zentrum Östliches Europa (GiZO). Der Workshop ist interdisziplinär ausgerichtet und spricht Alumni aller Fachrichtungen an. Insgesamt nehmen 20 ehemalige Studierende, Doktoranden und Gastwissenschafter aus Polen und Ungarn daran teil. Die Alumni Spring School an der JLU wird im Rahmen des Alumni-Plus-Programms vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) gefördert.

Das Programm besteht aus fachtheoretischen Modulen, Führungen und einer Exkursion. Neben der wissenschaftlichen Arbeit wird das persönliche und wissenschaftliche „Networking“ ein Schwerpunkt sein. Die Teilnehmer können sich zudem über Neuerungen an ihrer Alma Mater informieren und den Kontakt zu ehemaligen Fachbereichen wieder aufnehmen oder intensivieren.

Am Montag, 8. März 2010, 18 Uhr, begrüßt die Erste Vizepräsidentin Prof. Dr. Eva Burwitz-Melzer die Teilnehmer im Rektorenzimmer im Hauptgebäude der Universität. Vertreter der Medien sind hierzu herzlich eingeladen.

Die Alumni Spring School in Gießen schließt sich an zwei erfolgreiche Alumni-Treffen an den JLU-Partnerhochschulen in Gödöllö (Ungarn, 2008) und Lodz (Polen, 2009) an.

  • Termin:

Begrüßung der Teilnehmer: Montag, 8. März 2010, 18 Uhr
Rektorenzimmer im JLU-Hauptgebäude, Ludwigstraße 23, 35390 Gießen

  • Kontakt:

Dr. Margot Schneider-März, Akademisches Auslandsamt
Gutenbergstraße 6, 35390 Gießen
Telefon: 0641 99-12170

Herausgegeben von der Pressestelle der Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041