Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Biologie-Professor und Autorin tauchen mit Publikum in ein packendes Tiefseeszenario ab

 
Prof. Dr. Hans-Peter Ziemek und Katja Brandis lesen am Dienstag, 1. März 2011, aus ihrem spannenden Roman „Ruf der Tiefe“

Nr. 43 • 22. Februar 2011


Was kommt heraus wenn sich eine Autorin und ein Biologe-Professor zusammentun? Ein spannender Roman, der Fiktion mit wissenschaftlichen Fakten verknüpft! Prof. Dr. Hans-Peter Ziemek, Geschäftsführender Direktor am Institut für Biologiedidaktik an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) hat als Co-Autor zusammen mit Katja Brandis den Roman „Ruf der Tiefe“ verfasst, der gerade bei Beltz erschienen ist. Eintauchen in die spannende Welt der Tiefsee kann man mit den beiden Autoren bei der atmosphärisch ozeanischen Lesung am Dienstag, 1. März 2011, um 20 Uhr im Geschäft J.H. Fuhr. Untermalt wird die Veranstaltung von einer Bildpräsentation, zur Veranschaulichung zeigen Ziemek und Brandis Exponate aus der zoologischen Sammlung der JLU.

In ihrem Roman entwerfen Brandis und Ziemek eine beeindruckend reale Vision einer Zukunft in der Taucher Flüssigkeit atmen, sich in 1000 Meter Tiefe frei bewegen können und die Energiequellen der Ozeane als Hoffnungsquelle gelten. Im Mittelpunkt der Handlung steht der 16-jährige Flüssigkeitstaucher Leon. Mit seinem Krakenweibchen Lucy sucht er den Meeresgrund im Pazifischen Ozean um Hawai nach Manganknollen ab. Doch dann bahnt sich etwas Schreckliches an: nicht nur die Lebewesen des Ozeans ergreifen die Flucht aus der Tiefe, auch die Menschen an Land brechen in Panik aus. Leon fahndet nach der Ursache und stößt gemeinsam mit Carima, einer jungen Touristin, auf ein ungeheuerliches Experiment.

Auf 416 Seiten bietet das Werk von Brandis und Ziemek alles was ein guter Roman braucht: zwei Protagonisten, die über sich hinauswachsen, eine zarte Liebesgeschichte, Humor und einen spannenden Plot in einem atemberaubenden Setting. Dabei verknüpfen die Autoren geschickt Fiktion mit wissenschaftlichen Fakten: sauerstofffreie Todeszonen, die Arbeit mit intelligenten Meerestieren und Flüssigkeitstauchen sind nur drei aktuelle Themen der Forschung, die einen faszinierenden wie aufrüttelnden Einblick in die Zukunft der Tiefsee liefern.

Bereits am Vormittag des 1. März 2011 findet im Hörsaal des Botanischen Instituts eine Lesung des Romans für rund 200 Schülerinnen und Schüler des Landgraf-Ludwigs-Gymnasiums in Gießen statt. Diese Lesung wird von der Firma J.H. Fuhr finanziert.

  • Termin:

Dienstag, 1. März 2011, 20 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr)
Ort: J.H.Fuhr, Sonnenstraße 23-31, 35390 Gießen
Eintritt: Erwachsene 5 Euro, Jugendliche bis 18 Jahre 3 Euro

  • Kontakt:

Prof. Dr. Hans-Peter Ziemek, Institut für Biologiedidaktik
Karl-Glöckner-Straße 21c, 35394 Gießen
Telefon: 0641 99-35500

Herausgegeben von der Pressestelle der Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041

Prof. Dr. Hans-Peter Ziemek und Katja Brandis sind ein eingespieltes Team.
Prof. Dr. Hans-Peter Ziemek und Katja Brandis sind ein eingespieltes Team. Foto: Claus Gretter