Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Run auf die Universität am Girl’s Day

 
Fachbereiche und Hochschulrechenzentrum der Justus-Liebig-Universität Gießen stellen sich am 22. April 2010 interessierten Schülerinnen vor – Alle Angebote ausgebucht

Nr. 47 • 22. März 2010

Mädchen gewinnen Einblicke in die Welt der Wissenschaft: Auch in diesem Jahr sind alle Angebote der Justus-Liebig-Universität (JLU) für den Girl’s Day am 22. April 2010 ausgebucht. An diesem Tag haben Mädchen die Gelegenheit, in typische Männerberufe hineinzuschnuppern. An der JLU beteiligen sich die Fachgebiete Chemie und Physik, das Hochschulrechenzentrum (HRZ) und die Medienstelle des Fachbereichs Geschichts- und Kulturwissenschaften an der Aktion. Rund 80 Schülerinnen können sich an diesem Tag über Berufe in den Bereichen Technik und Naturwissenschaften, in der Computer- und der Datenwelt sowie der Bildbear-beitung informieren.   

Wie schon in den letzten Jahren geht es im Fachgebiet Chemie besonders hoch her – beispielsweise unter dem Titel „Chemie 4 you“ oder „Chemiehexen“. Unter dem Motto „Jäger und Sammler im Umweltschutz“ verbringen die Mädchen einen „explosiven“ Tag im Zwischenlager für chemische Abfallstoffe der JLU. Von 8.30 Uhr bis 13 Uhr erhalten sie Einblick in verschiedene Arbeitsbereiche, Labore und Ein-richtungen. Sie lernen alles rund um den Umgang mit Chemikalien. Außerdem erfahren sie, wie die Gefahrstoffverordnung überwacht und umgesetzt wird und wie man umweltbewusst entsorgt. Natürlich fehlt auch nicht der praktische Umgang mit dem Feuerlöscher. Im Hörsaal gibt es einen kleinen Experimentalvortrag über „Nanostrukturierte Funktionsmaterialien“.

„Zaubern mit geheimen Formeln und Stoffen“ heißt es von 8.30 Uhr bis 13.30 Uhr im Institut für Didaktik der Chemie. Eine ruhige Hand und viel Puste sind in der Glasbläserei im Liebigmuseum gefragt. Selbst experimentieren und beobachten dürfen die Teilnehmerinnen im „Liebig-LAB“. Anschließend erhalten sie noch Einblick in die analytischen Abteilungen. Die Veranstaltung im Museum dauert von 8.45 Uhr bis 13.30 Uhr.

Das Fachgebiet Physik präsentiert in der Zeit von 9 Uhr bis 13 Uhr seine Labore, und natürlich werden auch dort Versuche vorgeführt. Mitmachen dürfen die Mäd-chen in der Elektronik-Werkstatt und in der Werkstatt der Feinmechanik.

Im Hochschulrechenzentrum (HRZ) erfahren die Teilnehmerinnen von 8.30 Uhr bis 15.30 Uhr alles Wissenswerte über „Daten, Pixel und IP“. Es gibt unter anderem Antworten auf die Fragen „Wie kommt ein Bild in den Computer und was kann ich damit machen?“, „Wo werden die ganzen Daten gespeichert?“, „Welche Auf¬gaben hat das HRZ an der Universität?“  oder „Was macht ein IT-Systemelektroniker?“

Digitale Bilder erstellen und bearbeiten am Beispiel von Kunstgeschichte und Ar-chäologie – das bietet die Medienstelle in einer Veranstaltung von 9 Uhr bis 14 Uhr an. Die Service-Einrichtung der „Geschichts- und Kulturwissenschaften“ der JLU betreut neben den Bilddatenbanken der Archäologie und Kunstgeschichte auch das prometheus-Bildarchiv, die Webseiten des Fachbereichs und ist für E-Learning zuständig. Die Mädchen werden am Girl’s Day eine interaktive Karte in ein eigens kleines Lernprogramm einbauen und ihr Werk im Internet veröffentlichen.

Der Girls’ Day ist eine bundesweite Kampagne mit dem Ziel, das Berufswahlspektrum von Mädchen zu erweitern. Derzeit wählen die meisten Mädchen nur aus zehn von 350 verschiedenen Ausbildungsberufen. Insbesondere in technischen und handwerklichen Berufen sowie bei Tätigkeiten im IT-Bereich sind Mädchen unterre-präsentiert.

 

  • Weitere Informationen: 
www.girls-day.de/aktool/ez/eventliste.aspx

(„Aktion suchen“ anklicken, Postleitzahl von Gießen eingeben und Häkchen bei „Nur Veranstaltungen mit freien Plätzen“ löschen. Dann erscheinen alle Angebote an der Universität.)

  • Kontakt:

Fachgebiet Chemie

Birgit Schleenbäcker-Lohfink

Telefon: 0641 99-34323

 

Fachgebiet Physik

Doris Kirschbaum

Telefon: 0641 99-33401

 

Hochschulrechenzentrum

Andreas Fuchs

Telefon: 0641 9913057, E-Mail: andreas.fuchs@hrz.uni-giessen.de

 

Fachbereich 04 – Geschichts- und Kulturwissenschaften, Medienstelle

Karin Riedhammer

Telefon: 0641 9928003

 

Herausgegeben von der Pressestelle der Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041