Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Frauenpower in der Hexenküche, Jungen in der Kleintierklinik

 
Universität Gießen beteiligt sich am 25. April 2013 am bundesweiten Girls‘ Day und am Boys‘ Day zur Berufsorientierung

Nr. 50 • 8. April 2013


Neue Perspektiven in der Berufs- und Lebensplanung für Mädchen und Jungen bieten der bundesweite Girls‘ Day sowie der Boys‘ Day am Donnerstag, 25. April 2013. Wie in den vergangenen Jahren werden auch an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) wieder zahlreiche Bereiche ihre Türen für neugierige Mädchen und auch für Jungen öffnen.

Angebote Girls‘ Day
In klassischen Männerdomänen soll den Schülerinnen bewiesen werden, dass auch dort gut ausgebildete und clevere junge Frauen gebraucht werden. So werden insgesamt vier Gruppen im Fachgebiet Chemie (Fachbereich 08) unter dem Motto „WoMenPower“ unter anderem in der „Hexenküche“ beziehungsweise dem Labor experimentieren, die Glasbläserei und das Zwischenlager für chemische Abfallstoffe besuchen und erfahren einiges über die vielfältigen Berufsmöglichkeiten und Studiengänge im Bereich Chemie.

Praktisch und „greifbar“ werden die Männerberufe bei den „Girls Day“-Angeboten in der Lehrschmiede des Fachbereichs 10 – Veterinärmedizin und in der Feinmechanischen Werkstatt des Fachbereichs 07 – Mathematik und Informatik, Physik, Geographie. Wie bereits in den vergangenen Jahren werden sich die jungen Damen in der Schmiede der Pferdeklinik wieder mit „heißen Eisen im Feuer“ beschäftigen. Angeleitet werden sie dabei von Deutschlands einziger Hufbeschlagslehrmeisterin Melanie Striebinger. Sie kann aus eigener Erfahrung berichten, wie sich für Frauen die Arbeit in einem echten Männerberuf anfühlt. Diese Veranstaltung ist bereits ausgebucht.

In der Feinmechanischen Werkstatt lernen Mädchen die Tätigkeit einer Feinwerkmechanikerin kennen, indem sie unter fachkundiger Anleitung eine Tisch-Uhr bauen. Dabei lernen sie, wie man mit einer Feile umgeht, wie eine Bandsäge funktioniert und wie man Kunststoff auf einer Fräsmaschine bearbeitet. Die Mädchen dürfen bohren und ein Schild gravieren – und zum Schluss die selbst montierte Uhr als Erinnerung mit nach Hause nehmen.

Außerdem können interessierte Mädchen am Girls‘ Day im Institut für Kunstpädagogik Schreinermeister Martin Grohme über die Schulter schauen und an einer Holzskulptur arbeiten.

Angebote Boys‘ Day
Auch Jungen haben am 25. April die Möglichkeit, an der JLU in typische Frauenberufe hineinzuschnuppern – zum Beispiel den der Tierärztin bzw. des Tierarztes. Während früher hauptsächlich Männer diesen Beruf ausübten, sind heutzutage rund 90 Prozent der Veterinärmedizin-Studierenden weiblich. Auch die verwandten Berufe wie tiermedizinische Fachangestellte bzw. Fachangestellter oder Tierpflegerin bzw. Tierpfleger sind fest in weiblicher Hand. Daher soll der Boys‘ Day in der Klinik für Kleintiere auch Einblicke deren Berufsalltag bieten. Neben einer Führung durch die Klinik stehen zahlreiche Demonstrationen zu Themen wie Untersuchung und Pflege von Kleintieren, Einblick in Operationen und bildgebende Verfahren in der modernen Kleintiermedizin und Informationen zur Ausbildung und Studium auf dem Programm. Diese Veranstaltung ist bereits ausgebucht.

Das Akademische Auslandsamt stellt unter dem Motto „Internationale Beziehungen – ein Arbeitsumfeld für jeder(M)ann!“ sein spannendes Arbeitsfeld vor: Dies reicht vom Abschließen von Hochschulkooperationen weltweit über zahlreiche Stipendienprogramme für Studierende bis hin zur Betreuung ausländischer Studierender und einem großen Angebot von Deutschkursen. Der Schwerpunkt für den Boys‘ Day liegt auf der Arbeit der Abteilung „Deutsch als Fremdsprache“. Dabei bekommen die Jungen einen Einblick in die spannende Arbeit mit internationalen Studierenden, die vor oder während ihres Studiums Deutschkurse im Akademischen Auslandsamt besuchen.

Eine Übersicht über die noch freien Plätze und die Anmeldemodalitäten gibt es unter www.girls-day.de bzw. www.boys-day.de.

  • Termin

Donnerstag, 25. April 2013

  • Weitere Informationen

www.girls-day.de
www.boys-day.de

  • Kontakt

Chemie:
Birgit Schleenbäcker-Lohfink, Telefon 0641 99-34323

Lehrschmiede:
Melanie Striebinger, Telefon 0641 99-38590

Feinmechanische Werkstatt:
Yvonne Kluckert, Telefon 0641 99-150515

Klinik für Kleintiere:
Prof. Dr. Dr. h.c. Martin Kramer, Telefon: 0641 99-38501 (Sekretariat)
Dr. Miriam Biel, Telefon: 0641 99-38512

Akademisches Auslandsamt:
Deutsch als Fremdsprache
Berthold Peter, Telefon: 0641 99-12145
Knut Eisold, Telefon: 0641 99-12148

Kunstpädagogik:
Martin Grohme, Telefon: 0641 99-25052

Gesamtkoordination:
Elisabeth Düring, Kultur- und Veranstaltungsmanagement,
Telefon: 0641 99-12003

Pressestelle der Justus-Liebig-Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041