Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

„Es geht ums Ganze“

 
11. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau vom 15. bis 18. März 2011 soll intensiven Dialog zwischen Wissenschaftlern und Praktikern fördern

Nr. 52 • 3. März 2011

„Es geht ums Ganze: Forschen im Dialog von Wissenschaft und Praxis“ ist der Titel der 11. Wissenschaftstagung vom 15. bis 18. März 2011 an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) zu der rund 300 Teilnehmer erwartet werden. Ausgerichtet wird sie von der Professur für Organischen Landbau der JLU (Prof. Dr. Günter Leithold), dem Forschungsinstitut für biologischen Landbau, dem Beratungsteam Ökologischer Landbau im Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen und der Stiftung Ökologie & Landbau.

Das Tagungsmotto bringt das besondere Anliegen der Veranstalter zum Ausdruck einen intensiven Erfahrungs- und Meinungsaustausch zwischen Wissenschaftlern, Beratern und Praktikern zu führen. Deshalb ist der zweite Veranstaltungstag Fachsektionen mit besonderem Praxisbezug sowie speziellen Dialogworkshops gewidmet und bietet die Gelegenheit zum besseren Kennenlernen und zur Diskussion. Auf diesem Weg sollen neueste Erkenntnisse schneller ihren Weg in die Praxis finden und die wissenschaftliche Arbeit Anregungen aus der Praxis erfahren.

Im Rahmen der Schwerpunkte Pflanze und Boden, Tier, Ökolandbau und Umwelt, Produkte sowie Sozioökonomie bieten 37 Fachsektionen Wissenschaftlern die Gelegenheit, ihre neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse vorzustellen und zu diskutieren. Ein anspruchsvolles Review-Verfahren stellt das hohe wissenschaftliche Niveau der Beiträge sicher.

Beim Eröffnungsplenum der Tagung am Mittwoch, 16. März 2011, ab 9 Uhr im Audimax (Philosophikum II, Karl-Glöckner-Str. 21, Haus A, 35394 Gießen), sprechen neben Prof. Dr. Günter Leithold und JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee auch die Hessische Staatsministerin für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Lucia Puttrich sowie Wolfgang Reimer vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Als Keynote-Sprecher wurden der Quantenphysiker und Träger des Alternativen Nobelpreises Prof. Dr. Hans-Peter Dürr sowie der Gründer und Geschäftsführer der Alnatura Produktions- und Handels GmbH Prof. Dr. Götz Rehn gewonnen.

  • Termine

Dienstag, 15. März, bis Freitag, 18. März 2011,
Philosophikum II, Karl-Glöckner-Straße 21 C, 35394 Gießen

Eröffnungsplenum: Mittwoch, 16. März 2011, 9 bis 12 Uhr
Ort: Audimax im Philosophikum II, Karl-Glöckner-Str. 21, Haus A, 35394 Gießen

  • Weitere Informationen

www.wissenschaftstagung.de

  • Kontakt

Prof. Dr. Günter Leithold, Professur für Organischen Landbau
Karl-Glöckner-Str. 21 C, 35394 Gießen
Telefon: 0641 99- 37730

Herausgegeben von der Pressestelle der Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041