Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Lehrerbildung als Beitrag zu kultureller Verständigung und Integration

 
Antrittsbesuch des Staatssekretärs im Hessischen Kultusministerium Prof. Dr. R. Alexander Lorz

Nr. 56 • 11. April 2013

Anlässlich der hessischen Aktionswochen Integration ist der Staatssekretär im Hessischen Kultusministerium Prof. Dr. R. Alexander Lorz heute zu seinem Antrittsbesuch an die Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) gekommen. Im Gespräch mit JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee und dem Ersten Vizepräsidenten Prof. Dr. Adriaan Dorresteijn, der für Studium und Lehre zuständig ist und zudem das Zentrum für Lehrerbildung (ZfL) leitet, informierte er sich über die vielfältigen Möglichkeiten der Lehrerbildung an der JLU und insbesondere die gerade in Gießen gestartete Weiterbildung „Islamische Religion“ für Lehrerinnen und Lehrer.

„Die JLU bietet das umfangreichste Lehramtsangebot in Hessen”, so JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee. „Die Lehrerbildung ist ein Profilbereich unserer Universität. Unsere besonderen Kompetenzen und Erfahrungen in der Lehrerbildung sind Anspruch und Verpflichtung: so entwickeln wir unser Lehramtsportfolio kontinuierlich weiter.“ Jüngstes Beispiel ist die Einführung des einjährigen Weiterbildungskurses „Islamische Religion“ für bereits im hessischen Schuldienst stehende Lehrkräfte, die am 19. März 2013 begonnen hat.

„Die Landesregierung hat die Voraussetzungen für einen bekenntnisorientierten islamischen Religionsunterricht an den Schulen des Landes geschaffen. Dieser leistet einen wertvollen Beitrag zur Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Damit können die Schülerinnen und Schüler eine Identifikation mit der eigenen Religion entwickeln und gleichzeitig Wertschätzung und Toleranz gegenüber Andersgläubigen erlernen“, betonte der Kultusstaatssekretär Prof. Lorz.

Im vergangenen Wintersemester wurde das Fächerspektrum in der Lehrerbildung an der JLU zudem um Kunst und Musik für das Lehramt an Gymnasien (L3) sowie Informatik für das Lehramt an Haupt- und Realschulen (L2) erweitert.

Rund 5.300 Studierende, also mehr als 20 Prozent aller Studierenden an der JLU, sind Lehramtsstudierende. Sieben der elf Fachbereiche der Universität Gießen sind in die Lehrerausbildung einbezogen; die Ausbildung der Studierenden für die Lehrämter an Grundschulen, Haupt- und Realschulen, Gymnasien, Förderschulen sowie für das berufliche Lehramt wird vom ZfL koordiniert. Die JLU stärkt zudem systematisch die für die Lehrerbildung wichtige empirische Unterrichts- und Bildungsforschung.

Über erste Erfahrungen mit dem Weiterbildungskurs „Islamische Religion“ berichtete Dr. Yasar Sarikaya, Leiter der Professur „Islamische Theologie“ an der JLU dem Gast aus Wiesbaden. Außerdem erzählten Teilnehmer des Kurses, warum sie an der Weiterbildung teilnehmen. JLU-Vizepräsident Prof. Dr. Adriaan Dorresteijn sagte: „An der JLU wird gelebt, wie Lehrerbildung zur kulturellen Verständigung und zur Integration beitragen kann. Genau das wollen wir jetzt auch im Rahmen des Weiterbildungsangebots den Lehrerinnen und Lehrern vermitteln, die in Zukunft an Grundschulen das Fach ,Islamische Religion‘ unterrichten werden.“ Bereits seit dem Wintersemester 2011/12 wird an der JLU das grundständige Studium für das Lehramt an Grundschulen mit dem Fach „Islamische Religion“ angeboten.

 

 

Pressestelle der Justus-Liebig-Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041

JLU-Vizepräsident Prof. Dr. Adriaan Dorresteijn, Staatssekretär Prof. Dr. R. Alexander Lorz und JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee. Foto: JLU-Pressestelle / Franz Möller
JLU-Vizepräsident Prof. Dr. Adriaan Dorresteijn, Staatssekretär Prof. Dr. R. Alexander Lorz und JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee. Foto: JLU-Pressestelle / Franz Möller