Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

150 Jahre Geographie in Gießen

Auftakt zur Vortragsreihe der Gießener Geographischen Gesellschaft am 28. April 2014 mit Regierungspräsident Dr. Lars Witteck und JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukerjee

Nr. 67 • 25. April 2014

Klimawandel, Bevölkerungsentwicklung, Migration, Entwicklungs- und Konfliktforschung: Das Spektrum geographischer Themen ist breit; geographische Forschung beschäftigt sich mit den großen Themen unserer Zeit. An der Universität Gießen hat das Fach Geographie eine bereits 150jährige Tradition. Für das Sommersemester im Jubiläumsjahr hat die Gießener Geographische Gesellschaft (GGG), der Studierende und Lehrende der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) angehören, ein besonderes Vortragsprogramm mit hochkarätigen Referentinnen und Referenten auf die Beine gestellt.

Zum Auftakt zur GGG-Vortragsreihe am Montag, 28. April 2014 rückt Regierungspräsident Dr. Lars Witteck die Entwicklungen vor Ort in den Mittelpunkt: In seinem Vortrag „Vom Erstaufnahmelager zur Erstaufnahmeeinrichtung. Zur zentralen Rolle Gießens in der Bewältigung neuer Herausforderungen der Migrationspolitik“ zeichnet er die Entwicklungen von den Anfängen der Bundesrepublik Deutschland bis heute nach. JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee wird die GGG-Vortragsreihe im Jubiläumsjahr mit seinem Grußwort offiziell eröffnen und die Gießener Geographische Gesellschaft als ein Instrument der Öffentlichkeitsarbeit der Universität Gießen würdigen. Die Veranstaltung beginnt um 18.15 Uhr und findet im Großen Hörsaal des Zeughauses (Eingang Landgraf-Philipp-Platz) statt.

Das „Erstaufnahmelager Gießen“ war in den frühen Jahren der Bundesrepublik Deutschland eine der zentralen Anlaufstellen für Flüchtlinge, Vertriebene und Aussiedler aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten. Für viele bildete das Lager in Gießen einen der ersten Eindrücke von (West-)Deutschland. Dies ist bis heute unter geänderten Vorzeichen und im Rahmen sich stetig wandelnder, neuer Erfordernisse der Migrationspolitik so geblieben. Der Vortrag von Regierungspräsident Dr. Lars Witteck spannt einen Bogen von den Anfängen bis zu den aktuellen Herausforderungen internationaler Migration.

Gießener Geographische Gesellschaft

Die Gießener Geographische Gesellschaft (GGG) ist die jüngste Geographische Gesellschaft Deutschlands. Sie ist „jung“ in doppelter Hinsicht: Die GGG wurde im Jubiläumsjahr der JLU 2007 gegründet. Das Durchschnittsalter der Mitglieder liegt bei 22,5 Jahren, denn der GGG gehören – was den Vorstand besonders freut, auch zahlreiche studentische Mitglieder – an. Erster Vorsitzender ist Prof. Dr. Andreas Dittmann, Zweiter Vorsitzender ist Prof. Dr. Markus Fuchs, beide vom Institut für Geographie der JLU. Die GGG setzt sich zum Ziel, das geographische Wissen zu fördern und zu verbreitern sowie geographische Kompetenzfelder für eine breitere Öffentlichkeit herauszustellen. Erreicht werden diese Ziele durch eine regelmäßig stattfindende wissenschaftliche Vortragsreihe. Zu den weiteren Aktivitäten der Mitglieder gehören u.a. die Herausgabe wissenschaftlicher Veröffentlichungen sowie die Organisation von Exkursionen. In diesem Jahr wird es u.a. im Herbst eine Exkursion nach Bhutan und Sikkim geben.

  • Weitere Veranstaltungen

Montag, 26. Mai 2014, 18.15 Uhr
Vom Werden der Geoparks in Deutschland
Dr. Ulrike Mattig, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
Universitäten und Geoparks - Zur WinWin-Konstellation nachhaltiger Kooperationen
Knut Rehn, Geschäftsführer „Geopark Westerwald-Lahn-Taunus" und
Prof. Dr. Andreas Dittmann, Institut für Geographie der Universität Gießen

Montag, 2. Juni 2014, 18.15 Uhr
Verkehrsgeographie im Wandel der Zeiten: Perspektiven nachhaltiger Verkehrspolitik in Stadt und Land
Prof. Dr. Heiner Monheim, Trier

Montag, 16. Juni 2014, 18.15 Uhr
Stuttgart 21 – und nachhaltige Alternativen
Hartmut Bäumer, ehem. Regierungspräsident Mittelhessen

Montag, 7. Juli 2014, 18.15 Uhr
Studierende berichten für Studierende: Die „Große Exkursion Kolumbien“
Theresa Lukassowitz, Serjoscha Lusky, Caroline Rozynek, und Saskia Thorbecke

Freitag, 18. Juli 2014, ab 17.00 Uhr
Feier zum 150-jährigen Jubiläum der Geographie in Gießen
Zeughaus. Ein gesondertes Programm dazu wird noch bekannt gegeben.


  • Termin

Auftakt der GGG-Vortragsreihe am Montag, 28. April 2014, 18.15 Uhr
Veranstaltungsort: Großer Hörsaal des Zeughauses (Senckenbergstraße 3, Eingang Landgraf-Philipp-Platz), 35390 Gießen

  • Weitere Informationen

www.uni-giessen.de/geographie/ggg

Der Eintritt zu den Vorträgen ist für GGG-Mitglieder frei und beträgt für Nicht-Mitglieder 3,- Euro. Für Schulklassen ist der Eintritt – nach telefonischer Voranmeldung – ebenfalls frei.



  • Kontakt

Gießener Geographische Gesellschaft (GGG)
(Erster Vorsitzender)
(Öffentlichkeitsbeauftragte)
Institut für Geographie
Senckenbergstraße 1
35390 Gießen
Telefon: 0641 99-36201; Fax: 0641 99-36209


Pressestelle der Justus-Liebig-Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041

abgelegt unter: Presse