Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Frühlingserwachen in Rauischholzhausen

 
Wissenschaftlich begleiteter Frühlingsspaziergang durch den Landschaftspark am 8. Mai 2010

Nr. 83 • 3. Mai 2010

Der Landschaftspark in Rauischholzhausen ist ein Kunstgebilde. Die Planer waren außerordentlich erfahrene Gartenarchitekten und so bietet die Parklandschaft von Rauischholzhausen noch heute zu jeder Jahreszeit eine Vielzahl von Bildern. Im Frühling ist der Wechsel dieser Bilder am dramatischsten: Täglich kommen neue Farbtupfer hinzu und verdrängen die gedämpften Farben des Winters. Am Samstag, 8. Mai 2010, kann man die Frühlingsbilder in Rauischholzhausen genießen und dabei von einer Landschaftswissenschaftlerin mehr über den Park – insbesondere über Parkrasen und Parkwiesen – erfahren. Prof. Dr. Annette Otte, Landschaftsökologin am Interdisziplinären Forschungszentrum (IFZ) der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU), stellt den Park ab 14 Uhr auf einem wissenschaftlichen Spaziergang vor.

Dass Deutschlands führende Landschaftsgestalter in einer sehr späten Auflage der Romantik noch die Möglichkeit erhielten, diese Anlage in der Tradition englischer Landschaftsgärten zu gestalten, verdanken wir dem eigenwilligen Repräsentationsbedürfnis einer Industriellenfamilie. Erschaffen wurden Landschaft gewordene Bilder mit Bezügen zur klassischen Literatur. Oberstes Ziel war ein harmonisches Landschaftsbild, ein Ideal dem alle englischen Landschaftsgärten verpflichtet sind.

Der rund zweieinhalbstündige wissenschaftliche Spaziergang ist kostenfrei, eine Voranmeldung nicht erforderlich. Treffpunkt ist am Parkplatz oberhalb des Schlosses Rauischholzhausen.

  • Termin:

Samstag, 8. Mai 2010, 14 Uhr
Treffpunkt: am Parkplatz oberhalb des Schlosses Rauischholzhausen,
Ferdinand-von-Stumm-Straße, 35085 Ebsdorfergrund

  • Kontakt:

Dr. Edwin Weber, Interdisziplinäres Forschungszentrum (IFZ)
Heinrich-Buff-Ring 26, 35392 Gießen
Telefon: 0641 99-17500

Herausgegeben von der Pressestelle der Justus-Liebig-Universität Gießen