Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Podiumsdiskussion zu „Demokratie 2.0 – Was muss sich ändern?“

 
Sommerfest und IX. Jura-Tag des Fachbereichs Rechtswissenschaft am 31. Mai 2012

Nr.92 • 24. Mai 2012

Eine Podiumsdiskussion zum Thema „Demokratie 2.0 – Was muss sich ändern?“ ist einer der Höhepunkte des diesjährigen Sommerfests des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen. Auf dem Podium sitzen neben der Gießener Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz auch der Bundesverfassungsrichter a.D. Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Joachim Jentsch, Bastian Roos (Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Fachbereichs) und Alexander Slonka (Landesgeschäftsführer NRW des Vereins Mehr Demokratie e.V.). Die Diskussion wird moderiert von Prof. Dr. Martin Eifert, LL.M. Das Sommerfest in Kooperation mit der Fachschaft Jura und ELSA ist gleichzeitig der IX. Jura-Tag und findet am 31. Mai 2012 ab 12.15 Uhr auf dem Campus Recht und Wirtschaft in der Licher Straße 60-76 statt.

Das abwechslungsreiche Programm startet mit einer Jobinformationsmesse, in der sich Studierende zu beruflichen Möglichkeiten  nach dem Studium informieren und die Chance zum Praxisaustausch mit anwesenden Vertretern von Kanzleien oder Unternehmen wahrnehmen können. Daneben werden den Besucherinnen und Besuchern die sechs Schwerpunktbereiche vorgestellt, in denen Jurastudierende in Gießen ihr Studium absolvieren können. Die Podiumsdiskussion beginnt um 14.15 Uhr.

Ab 16 Uhr gibt es die Gelegenheit, dem Vortrag von Prof. Dr. Britta Bannenberg zum Thema „Forschung zu DDR-Unrecht. Aspekte mangelnder Aufarbeitung staatlichen Unrechts“ zu folgen. Ein weiteres Highlight ist das ab 18.30 Uhr stattfindende Fußballspiel Dozenten gegen Studierende, bevor ein DJ bei hoffentlich schönem Wetter ab 20 Uhr auf dem Gelände des Open-Air-Hörsaals auflegt.

  • Termin

Donnerstag, 31. Mai 2012, ab 12.15 Uhr, Licher Straße 60 bis 76

  • Weitere Informationen

Einladung mit Programm

  • Kontakt

Justus-Liebig-Universität Gießen, Dekanat Rechtswissenschaft
Licher Straße 72
Tel.: 0641/99-21001

Pressestelle der Justus-Liebig-Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041