Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Über den Tellerrand hinaus: Frühe Kindheit als gemeinsames Thema verschiedener Disziplinen

 
Am Dienstag, 26. April 2011, startet an der JLU die interdisziplinäre Ringvorlesung zum Thema „Frühe Kindheit“ für pädagogische Fachkräfte, Studierende, Fachschülerinnen und Fachschüler sowie alle Interessierte

Nr. 93 • 21. April 2011

Professionelle Bildung und Erziehung von der Geburt bis zum zehnten Lebensjahr ist nicht nur Auftrag der Pädagogik. Vielmehr stellt sie eine Querschnittsaufgabe für Gesellschaft, Politik, Wissenschaft und Fachwelt dar. Hier setzt die interdisziplinäre Ringvorlesung an, die mit acht Vorträgen einen Einblick in die aktuellen Forschungsschwerpunkte zum Thema „Frühe Kindheit“ ganz verschiedener Fachbereiche und Institute der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) gibt. So vielfältig wie Kinder sind, so abwechslungsreich sind die Themen der Ringvorlesung: Erkundungs- und Lernlust, Naturwissenschaften, Medienbildung, Geschichtskultur, Mathematik, Wahrnehmung und Denken, Didaktik, Verhaltensauffälligkeiten – immer mit Blick auf das Kind, aber auch vom Kind aus.

Wie bereits Veranstaltungen in den letzten beiden Semestern zum Thema „Kinder in den ersten drei Lebensjahren“ wird auch diese Ringvorlesungsreihe von der Abteilung für Pädagogik der Kindheit am Institut für Schulpädagogik und Didaktik der Sozialwissenschaften der JLU organisiert. Sie ist eingebettet in das Kompetenznetzwerk Elementarbildung Hessen, mit dem Ziel, die Bildungsqualität im Elementarbereich durch innovative Aktivitäten im Bereich der Aus- und Weiterbildung zu fördern.

Die Ringvorlesung richtet sich an Fachkräfte von Kindertagesstätten, Kindertagespflegepersonen, Studierende der Hochschulen und Fachschulen, Eltern und alle Interessierten. Die Teilnahme an den Vorträgen ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Nach der Vorlesung besteht die Möglichkeit für einen gemeinsamen Austausch und vertiefende Gespräche.

  • Termine:

Dienstag, 26. April 2011
Dr. Terje Neraal, Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Gießen: Frühkindliches Explorationsbedürfnis: gestörte Beziehung – beeinträchtigte Erkundungs- und Lernlust

Dienstag, 17. Mai 2011
Prof. Dr. Christiane Hofmann, Institut für Heil – und Sonderpädagogik: Verhaltensauffälligkeiten im Kindergarten unter entwicklungsdiagnostischer Perspektive

Dienstag, 24. Mai 2011
Prof. Dr. Hans-Peter Ziemek, Institut für Biologiedidaktik: Natur und Naturwissenschaft in der frühen Kindheit – Notwendigkeit, Chance und Dilemma

Dienstag, 31. Mai 2011
Prof. Dr. Albrecht Beutelspacher, Mathematisches Institut / Mathematikum: (Wie) kann man mit Vorschulkindern Mathematik machen?

Dienstag, 7. Juni 2011
Prof. Dr. Norbert Neuß, Institut für Schulpädagogik: Medienbildung in Kindertagesstätten – Praxis und Forschung

Dienstag, 14. Juni 2011
Prof. Dr. Gudrun Schwarzer, Abteilung für Entwicklungspsychologie: Wahrnehmen und Denken im ersten Lebensjahr

Dienstag, 21. Juni 2011
Prof. Dr. Ludwig Duncker, Institut für Schulpädagogik: Perspektivenwechsel als Bildungsprinzip – neue Studien zur Didaktik des Elementarbereichs

Dienstag, 28. Juni 2011
Rita Rohrbach, Historisches Institut / Didaktik der Geschichte: Geschichtskultur, Identifikation und Identität im Elementarbereich

Die jeweiligen Vorträge finden von 18 bis 19.30 Uhr im Haus A, Raum 109, in der Karl-Glöckner-Straße 21, 35394 Gießen statt.

  • Weitere Informationen

www.netzwerk-elementarbildung.de

  • Kontakt

Dipl.-Päd. Anja Krassa, Institut für Schulpädagogik und Didaktik der Sozialwissenschaften, Abteilung für Pädagogik der Kindheit
Karl-Glöckner-Straße 21 B 219, 35394 Gießen
Telefon: 0641 99-24 125

Herausgegeben von der Pressestelle der Universität Gießen, Telefon 0641 99-12041