Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

"Anmutige Gegend"

Gero Troikes Bühnenentwürfe zu Goethes Faust II
Wann 22.04.2017 um 17:00 bis
20.05.2017 um 19:00
Wo Ausstellungsraum der Universitätsbibliothek Gießen, Otto-Behaghel-Straße 8, 35394 Gießen
Name
Kontakttelefon 0641 99 14063
Termin übernehmen vCal
iCal

Gemeinsam mit der Hein-Heckroth-Gesellschaft Gießen e. V. präsentiert die Universitätsbibliothek Gießen die Ausstellung Anmutige Gegend. Gero Troikes Bühnenentwürfe zu Goethes Faust II. Die Ausstellung verdankt sich einem aktuellen Anlass: Der vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst gestiftete Hein-Heckroth-Bühnenbildpreis wurde im Jahr 2017 Gero Troike zuerkannt.

Der 1945 geborene Troike war über viele Jahre einer der bedeutendsten Bühnen- und Kostümbildner der DDR. Als Ausstatter war er festes Ensemblemitglied an der Volksbühne und am Deutschen Theater in Berlin. Sein Name ist mit den viel beachteten Inszenierungen von Manfred Karge und Matthias Langhoff, Alexander Lang, Thomas Langhoff und Jürgen Gosch verbunden. Nach der Ausreise aus der DDR 1984 waren das Schauspielhaus Bochum und das Thalia Theater in Hamburg seine wichtigsten Wirkungsstätten.

Die Ausstellung endet am 20. Mai 2017 um 17 Uhr in Anwesenheit des Künstlers mit einer Lesung ausgewählter Texte aus Faust II (Rezitator: Rainer Domke, Gießen).

Weitere Informationen über diesen Termin…