Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Vom Blatt zum Blättern. Künstlerbuch - Ausstellung eines Projektseminars mit Studierenden des Instituts für Kunstpädagogik

Eröffnung: 08. Mai 2019, 18:00 Uhr
Wann 09.05.2019 um 07:30 bis
23.06.2019 um 23:00
Wo Ausstellungsraum der Universitätsbibliothek Gießen, Otto-Behaghel-Straße 8, 35394 Gießen
Name
Termin übernehmen vCal
iCal

KünstlerbücherDauer der Ausstellung: 09. Mai - 23. Juni 2019
Öffnungszeiten: Täglich 7:30 Uhr - 23:00 Uhr (außer an gesetzlichen  Feiertagen)

In der Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten des Buches als einen alternativen Raum für künstlerische Konzepte entwickelten Studierende der Kunstpädagogik Gießen im WS 2018/19 unter der Leitung von Sylvia Matzke M.A. ein eigenes künstlerisches Projekt. Künstlerbücher wollen benutzt werden. Erst in der Hand des Betrachters, durch Blättern und Aufschlagen der Seiten, eröffnen sich in einer zeitlichen Sequenz neue Wahrnehmungszusammenhänge und ein sinnliches Erleben. Die Sinnlichkeit der Buchbetrachtung wird durch Entscheidungen für eine Buchform, Gestaltungstechniken und Materialästhetik entsprechend des Konzeptes weiter bestimmt.
Objektbücher, Buchobjekte, Buchinstallationen. Das Konzept Buch konnte in der individuellen Auseinandersetzung mit einem Thema bis zur Dekonstruktion weitergedacht werden. Die Ausstellung zeigt die entstandenen Arbeiten und lädt zum Betrachten und Verweilen ein.

Weitere Informationen über diesen Termin…