Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

2. Vortragsveranstaltung der Medizinischen Gesellschaft Gießen e.V. im Wintersemester 2018-2019

Zu ihrer öffentlichen Vortragsreihe im Wintersemester 2018-2019 lädt die Medizinische Gesellschaft Gießen e.V. am Fachbereich Medizin der JLU alle interessierten Fachleute und Laien herzlich ein.
Wann 21.11.2018
von 18:00 bis 20:00
Wo Ernst-Leitz-Hörsaal des Biochemischen Instituts, Friedrichstraße 24, 35392 Gießen
Name
Termin übernehmen vCal
iCal

Prof. Florian Wagenlehner und Prof. Hans-Christian Schuppe (Klinik für Urologie und Andrologie, UKGM, Gießen)

 

Wann ist ein Mann ein Mann: Auswirkungen von Infektionen der männlichen Geschlechtsorgane auf die reproduktive Gesundheit

 

Diese Veranstaltung steht ganz im Zeichen von urogenitalen Infektionen beim Mann, die mit Komplikationen wie Unfruchtbarkeit vergesellschaftet sein können. Prof. Florian Wagenlehner und Prof. Hans-Christian Schuppe (Klinik für Urologie und Andrologie, UKGM, Gießen) referieren zum Thema: "Wann ist ein Mann ein Mann: Auswirkungen von Infektionen der männlichen Geschlechtsorgane auf die reproduktive Gesundheit". Sämtliche männliche Genitalorgane können befallen sein und chronische Erkrankungen wie Prostatitis, Urethritis oder Epididymitis verursachen. Obwohl spezifische immunologische Abwehrmechanismen des Genitaltraktes eine entscheidende Rolle spielen, sind viele Wirkmechanismen noch kaum verstanden. Besondere Entzündungszellen (Neutrophile) spielen dabei eine entscheidende Doppelrolle, die es gilt aufzuklären, um zielgerichtete Therapien zu entwickeln und damit die reproduktive Kapazität von Patienten zu erhalten.