Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

HDM-Kurs - E-Tools zur Unterstützung agilen Lehren und Lernens

Wann 02.11.2020
von 09:00 bis 17:00
Wo Philipps-Universität Marburg, Deutschhausstraße 9, Universitätsbibliothek Schulungsraum: Raum B013 (EG), 35032 Marburg
Teilnehmer Alle in der Lehre Tätigen
Termin übernehmen vCal
iCal

Anmeldung ab 02.09.2020 auf HDM-Homepage

 

Termine

Mo. 02.11.2020: 09.00 bis 17.00 Uhr

 

Kursablauf und -inhalte

 

Agiles Lehren und Lernen zeichnet sich insbesondere durch selbstgesteuertes und selbstorganisiertes Lernen aus und wird in der Regel in Kleingruppen entlang eines bestimmten Rahmenwerkes durchgeführt. Ein solches Rahmenwerk stellt beispielsweise die Methode eduScrum dar. Bei dieser handelt es sich um eine für Lehr-/Lernsettings angepasste Form des agilen Projektmanagements, das auf die SCRUM-Methode zurückgeht.

Im Workshop lernen Sie zunächst die Prinzipien des agilen Lehrens und Lernens am Beispiel der Methode eduScrum kennen und schauen sich die konkrete Umsetzung dieser anhand eines Praxisbeispiels in ILIAS an. Der Fokus des Workshops liegt auf den ILIAS-Tools, welche sich besonders eignen, den Lernprozess der Studierenden zu unterstützen, die kooperative Arbeit zu organisieren sowie Ergebnisse der Zusammenarbeit festzuhalten und zu präsentieren.

Im Workshop erhalten Sie die Gelegenheit, sich selbst in der Erstellung ausgewählter Tools zu erproben und gleichzeitig immer wieder deren Einsatz im agil-orientierten Lehr-/Lernkontext zu reflektieren.

 

Referentin

Heike Rundnagel und Dr. Nico Sturm

 

intendierte Lernergebnisse

 

Sie sind nach dem Workshopbesuch in der Lage,

  • die Prinzipien des agilen Lehrens und Lernens am Beispiel der Methode eduScrum zu erläutern.
  • zielgerichtet E-Tools zum kooperativen Arbeiten auszuwählen und in ILIAS zu erstellen.
  • zielgerichtet E-Tools zum Abbilden von Arbeitsprozessen und zur Präsentation von Arbeitsprodukten auszuwählen und in ILIAS selbst zu erstellen.

 

Teilnahmeentgelt

15 €

Weitere Informationen über diesen Termin…