Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Hochschuldidaktischer Workshop: Intercultural Communication in Higher Education

We will explore how our cultural background defines our behaviour, especially our communicative behaviour while teaching, e.g. body language, tone of voice, turn-taking points, eye contact.
Wann 07.03.2019 um 09:00 bis
15.03.2019 um 18:00
Wo Uni-Hauptgebäude Seminarraum 315 Ludwigstr. 23 35392 Giessen
Name
Kontakttelefon 0641/98-442150
Teilnehmer alle Lehrenden
Termin übernehmen vCal
iCal

 

Bitte beachten Sie: Der Workshop besteht aus 2 Teilen, die nur zusammenhängend buchbar sind.

 

Die Termine im Einzelnen


Teil I: Do. 07.03.2019: 09.00 bis 17.00 Uhr

 

Teil II: Fr. 08.03.2019: 09.00 bis 17.00 Uhr

 

Referentin:

Dipl.-Theat. Elisabeth Sommerhof

 

Inhalte:

In recent years more and more international students have been admitted to German universities and more international study courses have been developed. On the one hand, this is a wonderful opportunity to broaden the lecturers' cultural and communicative horizons. On the other hand, pretty often this can also be the source of misunderstandings and prejudices. This workshop will help to sensitize lecturers to intercultural communication and help them to act in intercultural environment.

We will explore how our cultural background defines our behaviour, especially our communicative behaviour while teaching, e.g. body language, tone of voice, turn-taking points, eye contact. And we aim to understand how misunderstandings in intercultural communications occur and how we can minimize them.

Feedback and video-feedback will help us get to know our own characteristics in communicative situations, especially teaching, and adjust them for an international context. Some models and maxims about communication will help us understand why we often misunderstand each other and how we can improve our mutual understanding.

Please note
This workshop will be conducted in English. Lecturers and PhD students with a ‚not-entirely-German’ cultural background are especially welcome to this course

Intendierte Lernergebnisse:

By participating in this workshop, you will be able to

 

  • explain how your cultural background influences your own communication.
  • understand why cultural misunderstandings occur and how they affect our teaching.
  • reflect your own way of communicating and use your skills in an intercultural learning context.

Hinweis:

Der Workshop ist mit 16 AE im Themenfeld " Vielfalt gestalten" oder im Kompetenzfeld " Interkulturelle Kompetenz" auf das Zertifikat "Kompetenz für professionelle Hochschullehre" des Hochschuldidaktischen Netzwerks Mittelhessen (HDM) anrechenbar.

Weitere Informationen über diesen Termin…