Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Hochschuldidaktischer Workshop: Sprechstundengespräche führen

Wann 25.03.2019 um 10:00 bis
26.03.2019 um 17:00
Wo Gustav-Krüger-Saal Uni-Hauptgebäude Ludwigstr. 23 35392 Giessen
Name
Kontakttelefon 0641/98-442150
Teilnehmer alle Lehrenden
Termin übernehmen vCal
iCal

Bitte beachten Sie: Der Workshop besteht aus 2 Teilen, die nur zusammenhängend buchbar sind.

 

Die Termine im Einzelnen


Teil I: Mo, 25.03.2019, 10:00-17:00h

 

Teil II: Mi, 26.03.2019, 10:00-17:00h

 

Referent:

Nils Beckmann, M.A.

 

Inhalte:

Sprechstunden sind häufig überfüllt und es bleibt nur wenig Zeit für jedes Gespräch. Auch haben viele Studierende keine klaren Ziele für die Beratung, und so dauern viele Gespräche länger als geplant. In diesem Workshop erfahren Sie, wie Sie Ihre Sprechstundengespräche zielgerichtet führen und gestalten können, um eine gute und effiziente Betreuung zu gewährleisten.
In der Veranstaltung besprechen wir die besonderen Strukturen und Muster, die sich in Sprechstundengesprächen wiederfinden. Wir analysieren sie auf der Basis von linguistischen Erkenntnissen sowie Sprechstundentranskripten und gleichen die daraus gewonnenen Ergebnisse mit Ihren Erfahrungen ab. Darauf aufbauend erarbeiten wir mithilfe von Gesprächsmethoden konkrete Instrumente, deren Anwendung während des Workshops geübt wird, um die gewonnenen Erkenntnisse leichter in Ihren Arbeitsalltag übertragen zu können.
Ein zentrales Element des Workshops ist die linguistisch fundierte Analyse von Sprechstundengesprächen. Durch diese Perspektive erfahren Sie, worauf Sie bei Ihren eigenen Sprechstunden achten können, und erhalten so Anhaltspunkte zur eigenen Reflexion. Die Methoden orientieren sich an der Struktur von Sprechstundengesprächen. Ob zur Bestandsaufnahme, zur Lösungsentwicklung oder zum Einholen eines "Commitments" – Instrumente wie das Metamodell der Sprache, gezieltes Reframing und Fragemodelle bieten Ihnen Reflexions- und Anwendungsmöglichkeiten, die sich in Ihre Sprechstunden übertragen lassen.

Intendierte Lernergebnisse:

Sie sind nach dem Workshopbesuch in der Lage,
  • Sprechstundengespräche zu reflektieren und zielgerichtet zu strukturieren.
  • die Methoden zur Gesprächsführung in Ihre Praxis zu übertragen.
  • eigene Methoden und Techniken für Ihre Sprechstunden zu entwickeln.

Hinweis:

Der Workshop ist mit 16 AE im Themenfeld " Beraten und Begleiten" oder im Kompetenzfeld " Prüfen und Beraten" auf das Zertifikat "Kompetenz für professionelle Hochschullehre" des Hochschuldidaktischen Netzwerks Mittelhessen (HDM) anrechenbar.

Weitere Informationen über diesen Termin…