Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Science Slam "Affentheater" 2017

Der Gießener Science Slam Affentheater geht in die vierte Runde. Junge Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus verschiedenen Disziplinen und Städten slammen um die Gunst des Publikums.
Wann 03.11.2017
von 19:30 bis 22:00
Wo Audimax Gießen (Phil II)
Name
Termin übernehmen vCal
iCal

 

Seit 2014 sorgt der Science Slam Affentheater jeweils zum Semester-Start für ein echtes Wissenschafts-Spektakel in Gießen. Im Herbst 2017 geht das Affentheater in die vierte Runde.

Sieben mutige NachwuchswissenschaftlerInnen präsentieren ihre Forschung: Möglichst verständlich, anschaulich, spannend & mitreißend. Und das alles in jeweils 10 Minuten...
Das Publikum entscheidet über den besten Beitrag und kürt die Königin oder den König des Affentheaters.

 

Die Besucher erwartet dieses Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm aus unterschiedlichsten Disziplinen, von Biologie und Rechtswissenschaften über Haushaltswissenschaften bis zu Geographiedidaktik, Polymer- und Materialforschung: Welches Tier lebt mit seinem Erbsenhirn in einem Paralleluniversum? Wie bringt man Paare auseinander? Welche ungeschriebenen Verhaltensweisen werden im Zivilrecht nicht geregelt, aber trotzdem von uns allen erwartet? Was kann Goethe zu Supraleitern beitragen? Wie schafft man es, dass Schüler die Welt ein bisschen besser machen? Warum schwitzen wir? Wieviel Zeit darf man in einer Wohngemeinschaft für den Toilettengang einplanen?

Neben den sieben Slammerinnen und Slammern sorgen das Moderatorenduo Kirsten Greiten und Julian Roth und natürlich einige übermütigen Affen für Stimmung im Affentheater.


Unsere Slammerinnen und Slammer:

  • Christian Benninghaus (Didaktik der Geographie, Universität Hamburg)
  • Uwe Gaitzsch (Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM, Dresden)
  • Lydia Möcklinghoff (Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig, Bonn)
  • Janina Otto (Humanbiologie, Philipps-Universität Marburg)
  • Carsten Schirrmacher (Rechtswissenschaften, Justus-Liebig-Universität Gießen)
  • Simon Vollmer (Lehramt Ernährung/Hauswirtschaft & Sport, Justus-Liebig-Universität Gießen)
  • Jens Wehner (Max Planck Institut für Polymerforschung, Mainz)

Außerdem haben wir  noch ein besonderes Highlight: Gäste, die als Affen verkleidet kommen, erhalten zwei Freigetränke.

 

Eintritt: Vorverkauf: 4 Euro, Abendkasse 5 Euro
Einlass ist ab 19.00 Uhr – Beginn um 19:30 Uhr.
__________________________________________

Die Plätze sind begrenzt -


Kartenreservierung: Julian.Roth@didaktik.bio.uni-giessen.de

Kartenvorverkauf

Phil II: Institut für Biologiedidaktik, Karl-Glöckner-Str. 21C, Raum 12

Dienstag & Mittwoch, Donnerstag 11 - 15 Uhr

 

Naturwissenschaften: Professur für Systembiologie, Heinrich-Buff-Ring 58 (altes Chemiegebäude), Raum 003B

Montag & Donnerstag 13-16 Uhr


Veranstalter des Science Slams Affentheater ist das Institut für Biologiedidaktik der JLU in Kooperation mit dem Landesverband Hessen des Humanistischen Verbands Deutschlands (HVD), der Tutorenqualifizierung am  Zentrum für fremdsprachliche und berufsfeldorientierte Kompetenzen (ZfbK) der JLU und der Professur für Systembiologie der JLU.