Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Frühjahrssymposium des LOEWE-Zentrums DRUID (Novel Drug Targets against Poverty-related and Neglected Tropical Infectious Diseases)

Wann 18.02.2019
von 17:00 bis 19:00
Wo Alte Aula der Universität Marburg
Termin übernehmen vCal
iCal

Am 18.02.2019 um 17:00 Uhr wird im Rahmen des Frühjahrssymposiums des LOEWE-Zentrums DRUID eine Veranstaltung mit öffentlichen Vorträgen angeboten.

 

Die weltweite Bedeutung armutsassoziierter und vernachlässigter Tropenerkrankungen, wie Dengue-Fieber, Ebola- und Zika-Virusinfektionen aber auch Malaria, Leishmaniose und Bilharziose, wird zunehmend erkannt. Mehr als eine Milliarde Menschen leiden unter Neglected Tropical Diseases (NTDs). NTDs können hochakute lebensbedrohliche Verlaufsformen nehmen, führen aber oft auch zu schweren chronischen Erkrankungen. Ihre Bekämpfung ist aus medizinischer und humanitärer Sicht eine Notwendigkeit und leistet einen entscheidenden Beitrag zur Unterbrechung von Armutskreisläufen. Zudem gibt es für die meisten NTDs zu wenige wirksame Medikamente, eine Situation, die durch Nebenwirkungen und Resistenzentwicklung verschärft wird. In dem LOEWE-Zentrum DRUID (Novel Drug Targets against Poverty-related and Neglected Tropical Infectious Diseases) werden dringende Fragen zur Identifikation und Charakterisierung potentieller Zielmoleküle für die Entwicklung von Wirkstoffen, Impfstoffen und Diagnostika gegen tropische Infektionskrankheiten adressiert. In DRUID kooperieren unter der Federführung der Justus-Liebig-Universität Gießen, hessenweit 25 Arbeitsgruppen und bündeln Kapazitäten und Expertise zu dem Thema mit größter Synergie.

Erfahren Sie mehr über das LOEWE-Zentrum und hören Sie internationale Gastredner zur aktuellen Situation vernachlässigter Tropenkrankheiten auf unserem Frühjahrssymposium.

 

Alle Interessierte sind herzlich willkommen.

 

Finden Sie hier unseren Einladungsflyer.

 

Mehr Informationen zu DRUID finden Sie unter: www.loewe-druid.de