Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Malin Houben (Essen): „Die Arbeit am Schwangerschaftsabbruch als Praxis der Wiederherstellung eines fruchtbaren Frauen*-Körpers“

Wann 30.10.2019
von 16:00 bis 18:00
Wo Justus-Liebig-Universität Gießen, Seminargebäude II, Raum 012 Alter Steinbacher Weg 44, 35394 Gießen
Name
Kontakttelefon 0641 99-23283
Termin übernehmen vCal
iCal

Vortragsreihe: Medientechnik ∙ Körper ∙ Gesundheit

 

Malin Houben (Essen): „Die Arbeit am Schwangerschaftsabbruch als Praxis der Wiederherstellung eines fruchtbaren Frauen*-Körpers“

Der Abbruch einer ungewollten Schwangerschaft ist auch heute noch mehr als eine individuelle autonome Entscheidung, sondern eingebettet in gesellschaftliche Diskurse um Geschlecht, Körper und Fortpflanzung, welche oftmals von medizinischen und rechtlichen Argumenten überlagert werden. Mittels ethnographischer Forschung werden Einblicke in die Praxis erschlossen.

 

Organisation der Reihe: Tristan Dohnt, Dirk Medebach und Nico Wettmann

GGS-Sektionen „Medialisierung von Gesellschaft“ und „Alter(n) in Gesellschaft“, Institut für Soziologie