Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Kirchengeschichte

Teaser

Die Kirchengeschichte nimmt die geschichtliche Dimension der Theologie auf vielfältige Weise wahr und ernst. Sie erinnert daran, dass alle Quellen, derer sich der christliche Glaube bedient, sei es die Bibel selbst oder seien es Lehrdokumente, unter bestimmten geschichtlichen Bedingungen entstanden sind; ebenso, dass alle Quellen als Dokumente ihrer Zeit interpretiert werden wollen; schließlich, dass diejenigen, die sich mit diesen Quellen beschäftigen, selbst in geschichtliche Zusammenhänge verstrickt sind, die ihre Wahrnehmung und Interpretation beeinflussen. So sorgt die Kirchengeschichte dafür, dass alles theologische Reden und Arbeiten in seinem historischen Kontext verortet und damit auch relativiert wird in seinen möglichen Ansprechen. In ihren Methoden ist sie dabei ganz bei denen der Allgemeingeschichte. Darüber hinaus ist sie indes dezidiert eine theologische Disziplin und somit eingebettet in Motiv und Funktion theologischer Wissenschaft, theologischer Lehre, theologischer Verkündigung. Dem trägt sie in besonderer Weise in ihren Bereichen Theologiegeschichte und Konfessionskunde Rechnung, die beide im Gießener Forschungs- und Lehrbetrieb eine hervorragende Rolle spielen.

Aktuelles

Aktuelles

Personen

Personen