Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Dr. Danae Gallo González

Spanische und lusophone Literatur- und Kulturwissenschaft
Für Startseite

Büro:   Phil. II, Haus G, Raum 004c

Tel.:    +49 (0)641/99-31152

Fax:    +49 (0)641/99-31159

Gallo González, Dr. Danae

im Wintersemester 2018/19 beurlaubt

Infos für Studierende

Informationen für Studierende

Infos für Studierende

 

Wissenschaftliches Arbeiten

Hausarbeiten geben Sie bitte ausgedruckt bei mir oder bei Frau Diz ab.

Bitte beachten Sie die Formalia und Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens der Professur.

Stylesheet Literatur und Kulturwissenschaft

 

Anerkennung von Studienleistungen

Zur Anerkennung von Studienleistungen kommen Sie bitte vorbereitet und mit allen Unterlagen (Zeugnis im Original, vorab ausgefülltem Anerkennungsformular etc.) in meine Sprechstunde. Bitte überlegen Sie sich, welche Veranstaltungen anerkannt werden sollen und melden Sie sich vorab per Mail für meine Sprechstunde an. 

Aktuelles

Aktuelles

Curriculum Vitae

Curriculum Vitae

2004-2009:    Magister in Übersetzung und Dolmetschen an der Universidad de Valladolid. Soria, Spanien

 

2009-2012:    Master in Hispanic Studies an der University of Kentucky. Lexington, USA
Titel der Masterarbeit: Die queeren Fantasmen der Francodiktatur: Eine Re-velation!
[Spanischer Originaltitel: Los fantasmas queer de la dictadura franquista: ¡Toda una re-velación!]

 

2011-2012:  Zertifikat in Gender and Women’s Studies an der University of Kentucky. Lexington, USA

 

2013 -2016:    Promotion am Institut für Romanistik; am Graduate Center for the Study of Culture (GCSC); am IPP an der Justus-Liebig-Universität Giessen. Gießen, Deutschland
Titel der Dissertation: Erinnere dich! Scribo ergo sum(-us): Die ‚ich-Zeugnisse’ der politischen Exilanten des Spanischen Bürgerkriegs im kolonialen Algerien.
[Spanischer Originaltitel: ¡Recuerda! Scribo ergo sum(-us): La ‘escritura del yo’ de los exiliados políticos de la Guerra Civil en la Argelia colonial]

 

Seit 2017:    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Romanistik (Prof. Dr. Verena Dolle) und Post-Doc am Graduate Center for the Study of Culture (GCSC) der Justus-Liebig-Universität Giessen. Gießen, Deutschland.

Forschung

Forschung

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte:

 

  • Identität, Alterität
  • Gender, Queer Studies
  • Exil und Autobiographie in der Spanien der Gegenwart
  • Kulturelles Gedächtnis über das spanische Bürgerkrieg, die Franco-Diktatur und der Transición in verschiedenen Medien
  • Afro-identitäten in der Romania
  • Wochenschauen
  • Politik und Ästhetik

 

Habilitationsprojekt (seit 10.2017): Artikulationen von Hautfarbe, Körper und Raum in zeitgenössischen audiovisuellen Produkten der romanisch-sprachigen Karibik und Brasiliens


Forschungsgruppen

QDFCT Research Network in Queer Studies, Decolonial Feminisms and Cultural Transformations

https://researchnet-femdecol.com/

 

ZMI (Zentrum für Medien und Interaktivität)

Sektion 6 Medien – Gender – Sexualität/en

http://www.uni-giessen.de/fbz/zmi/sektionen/Sektion%206


Lehre

Lehre

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2018:


  • Portugiesische Literaturgeschichte (Vorlesung)


Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2017/18:


  • La literatura del exilio republicano español  (Vorlesung)
  • Wissenschaftliches Arbeiten (Kolloquium zur Bachelor-Thesis, zs. mit Nathalie Bödicker)

 

Lehrveranstaltungen im  Wintersemester 2016/17:


  • Helden und/oder Opfer? Die Darstellung des ersten Weltkriegs im französischen Comic bis zur Gegenwart (Auswahlverfahren der W1-Professur „Romanische Kulturwissenschaft". Universität Osnabrück)
  • Im Namen des Vaters? (Auto)biographische Erfahrungsberichte der zweiten Generation spanischer Exilanten in Algerien (Proseminar) 
  • „En Afrique, quand un viellard meurt, c´est une bibliotehèque qui brûle“. Afrikanische frankophone Märchen der Fulbe von Amadou Hampâte Bâ (Proseminar)
  • „I have a dream“ – Zur Repräsentation der Ermordung von Martin Luther King in spanischen und französischen Wochenschauen des Jahres 1968 (zs., mit Nicola Nier. Ringvorlesung Komparatistik und Kulturwissenschaften Sommersemester 2016)

 

Lehrveranstaltungen im  Sommersemester 2016:

 

  • Subversion und/ oder Propaganda im ‚Hollywood’ des 16. und 18. Jahrhunderts, dem spanischen Siglo de Oro: Travestie, zerstreute Moral und Auflehnung in der comedia nueva (Proseminar)

 

Lehrveranstaltungen im  Sommersemester 2015:

 

  •  Das Bild des Migranten in der Literatur und im Kino (zs. mit Frau Prof. Dr. Dolle. Proseminar)

 

Lehrveranstaltungen im  Wintersemester 2014/15:

 

  • Mythos und Trauma: Die Repräsentation des Spanischen Bürgerkriegs in spanischen kulturellen Produkten der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts bis heute (Proseminar)

 

Lehrveranstaltungen im  Sommersemester 2014:

 

  • Workshop „New Historicism Re-visited“. Im Rahmen des International PhD Programme "Literary and Cultural Studies" (IPP). 10.6.2014 

Publikationen

Publikationen
Monographien:

zum Druck eingereicht: ¡Recuerda! Scribo ergo sum(-us): La escritura del yo de los exiliados politicos de la Guerra Civil en la Argelia colonial. Iberoamericana Vervuert. Madrid/Frankfurt am Main, 2018.

zum Druck eingereicht: Alterity_Newsreels_1968. On_Culture. Hg. zs. mit Lyubomir Pozharliev, 2017.
Mehr ...
Vorträge
„Las articulaciones de la identidad ‘afroespañola’ en Afro, así es mi pelo (2013) de Javier Sánchez Salcedo“. Romanistentag Unheard (-of) voices from the Afro-Romance diaspora. Gender discourses in the context of “post”-migration self- and external perception: Universität Zürich, Schweiz, 10.10.2017.

„La representación de Calderón en la televisión pública española en sus 60 años de historia (1956-2016)“. Konferenz XVIII Coloquio anglogermano sobre Calderón: Calderón más allá de España: traslados y transferencias culturales: Università del Piemonte Orientale – Vercelli, Università degli Studi di Torino, Vercelli und Torino, Italien, 07.06.2017.
Mehr ...