Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Professur für Abfall- und Ressourcenmanagement

 
Prof. Dr. Stefan Gäth

      

 

Aufgaben und Ziele                 


Die stetig steigende Weltbevölkerung und der stetig steigende Wohlstand - vor allem in Asien - führen dazu, dass neben der Sicherung der Nahrungsmittel- und Trinkwasserversorgung die Verfügbarkeit an Energie und Rohstoffen sichergestellt sein muss.

Die Professur für Abfall- und Ressourcenmanagement sucht in diesem Kontext in Forschung und Lehre nach Lösungen und Methoden, Abfälle oder Abfallinhaltsstoffe zur Substitution natürlicher Rohstoffe (Metalle, Kunststoffe, Phosphor, Energieträger, Minerale, ...) nach dem Motto "Einfälle für Abfälle" einzusetzen. Dabei kommt es selbstverständlich darauf an, dass bei diesen Verfahren keine Schadstoffe oder anderen Gefahren in die Umwelt gelangen.

Neben der Substitution von Rohstoffen durch Abfälle liegt ein weiteres Augenmerk der Professur in der stetigen Optimierung der Ressourceneffizienz von Prozessen. Durch die Optimierung von Technologien und Produktionsschritten sowie -abläufen und/oder die Einführung systemtragender Managementsysteme (z.B. verursachergerechte Gebührensysteme, Stoffstrommanagementsysteme) können im privaten Haushalt wie im Handel oder Industriebetrieb Abfälle vermieden und kostenrelevante Rohstoffe eingespart werden.

Einen weiteren Schwerpunkt bilden Forschungsarbeiten an Mikroalgen zur Produktion erneuerbarer Biomasse, die als Energieträger aber auch zur stofflichen Verwertung eingesetzt werden kann. In Kooperation mit der SAG in Göttingen (Prof. Dr. Friedl) und der Algenland GmbH werden geeignete Mikroalgen klassifiziert und praxisnahe Kultivierungs- und Ernteverfahren entwickelt.

Die Professur für Abfall- und Ressourcenmanagement unterstützt den Technologietransfer. Aus diesem Grunde werden neben der Grundlagenforschung auch anwendungsorientierte Forschungs- und Entwicklungsvorhaben in Kooperation mit Unternehmen unterschiedlicher Größe durchgeführt.

Im Jahr 2005 wurde die Ecowin GmbH (www.ecowin.de) mit dem Ziel gegründet, den Technologietransfer zu vertiefen und die skizzierten Fragestellungen praxisnah umzusetzen.

Die Professur für Abfall- und Ressourcenmanagement ist eingebunden in ein breites Netzwerk unterschiedlicher Technologiefelder (z.B. KNUT KompetenzNetz UmweltTechnologie) und Forschnungseinrichtungen.

Interdisziplinäres Denken und Handeln für die Aufgaben unserer Welt sind unser Anspruch!

 

 

 

Vorbeikommen und mitmachen ...!